Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerin mit optimalem Start

Potsdam Schwerin mit optimalem Start

Volleyballerinnen siegen in Potsdam und Berlin und geben keinen Satz ab

Potsdam. Zwei Spiele, zwei Siege und dabei keinen Satz abgegeben – die Volleyballerinnen vom Schweriner SC sind mit zwei Auswärtserfolgen in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Beim SC Potsdam setzte sich der zehnfache deutsche Meister am Sonnabend vor 1578 Zuschauern in der ausverkauften MBS-Arena mit 3:0 (25:23, 25:23, 25:23) durch. Gestern Abend gewann der SSC beim VC Olympia Berlin (25:21, 25:17, 25:15). Das Berliner Nachwuchsteam bildet die U 20-Nationalmannschaft und spielt unter besonderen Bedingungen in der Bundesliga. Es soll Erfahrungen sammeln und kann nicht absteigen.

 

OZ-Bild

Voller Einsatz: Lenka Dürr hält den Ball im Spiel.

Quelle: Gerhard Pohl

Vor allem das Duell mit dem SC Potsdam war mit großer Spannung erwartet worden: Weil es der Saisonauftakt war und weil der SCP neben Stuttgart, Dresden und dem SSC als Meisterschaftsfavorit gehandelt wird. Die Begegnung war dann auch ein echter Härtetest. Und den hat die Mannschaft von Trainer Felix Koslowski bestanden. Alle Sätze waren hart umkämpft. Vorteile hatte der SSC, der homogener und eingespielter wirkte, in der Abwehr.

„Ich bin froh, dass wir dieses Spiel gewonnen und hinter uns haben, denn Potsdam ist immer ein extrem harter und unangenehmer Gegner“, sagte Jennifer Geerties. Die Außenangreiferin wurde als wertvollste Spielerin ihres Teams geehrt. Dabei war sie erst Mitte des zweiten Satzes eingewechselt worden. „Ich war vor einer Woche im Training umgeknickt und konnte erst seit Donnerstag trainieren“, erzählte die 22-jährige Nationalspielerin. Den Erfolg gegen die Brandenburgerinnen wollte sie aber nicht überbewerten: „Dieses Spiel sagt nichts über die Saison aus.“

SSC-Coach Koslowski freute sich über die ersten Punkte, sieht aber noch viel Arbeit auf sich und sein Team zukommen. „Was wir heute gezeigt haben, war weit davon entfernt, perfekt zu sein“, meinte er. „Allein im ersten Satz haben wir so viele unnötige individuelle Fehler gemacht. Zum Glück sind die Potsdamerinnen genauso nervös gewesen“, meinte der Coach, der seinem ehemaligen Co-Trainer Davide Carli auf Potsdamer Seite einen Satzerfolg gegönnt hätte.

Am Mittwoch spielt der SSC bei VT Hamburg um den Einzug ins Pokal-Viertelfinale. Sonnabend erwartet die Mannschaft in der Schweriner Palmberg-Arena den Köpenicker SC aus Berlin.

Christian Lüsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.