Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Schwerin problemlos ins Pokal-Halbfinale

Münster Schwerin problemlos ins Pokal-Halbfinale

Volleyballerinnen durch 3:0 in Münster nach drei Jahren wieder in Vorschlussrunde / Dort wartet SC Potsdam

Voriger Artikel
Empor-Klubchef macht Druck: Ultimatum für Trainer Teichert
Nächster Artikel
Südkorea: Korruptionsaffäre überschattet Winterspiele

Louisa Lippmann (r.) vom Schweriner SC setzt sich gegen Hannah Orthmann und Juliane Langgemach ducrh.

Quelle: Jürgen Peperhowe

Münster. Volleyball-Bundesligist Schweriner SC ist auch im DVV-Pokal nicht zu stoppen. Die Mecklenburgerinnen gewannen am Abend ihr Viertelfinalspiel beim USC Münster vor 625 Zuschauern nach nur 69 Spielminuten glatt mit 3:0 (25:21, 25:16, 25:15).

Damit steht der deutsche Rekordmeister zum ersten Mal seit drei Jahren wieder im Halbfinale. Dort müssen die Mecklenburgerinnen am 23. November beim SC Potsdam antreten. Im zweiten Halbfinale treffen Stuttgart und Vilsbiburg aufeineinander.

„Wir haben gleich von Anfang an richtig Gas gegeben, nie Probleme mit dem Spiel gehabt. Abwehr und Angriff liefen super. Wir haben gut gekämpft, lediglich ein paar zu viele Aufschlagfehler müssen wir noch abstellen“, sagte Trainer Felix Koslowski.

In einem spannungsarmen Spiel setzte Schwerin die Gastgeberinnen von Anbeginn mit risikoreichen Aufschlägen unter Druck. Aus einer stabilen Ballannahme heraus dominierte der SSC mit variablen Angriffen aus allen Positionen das Duell beim Rekord-Pokalsieger phasenweise nach Belieben. Knackpunkt der Begegnung war der dritte Satz, als die Norddeutschen nach der ersten technischen Auszeit von 8:7 auf 17:9 Punkte davonzogen. Die Gäste waren Münster in allen Belangen überlegen und bleiben nach dem sechsten Pflichtspielsieg in Folge in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Als wertvollste Schweriner Spielerin wurde Louisa Lippmann geehrt, die von 2013 bis 2014 selbst das Trikot des USC Münster trug.

Cupverteidiger Dresdner SC ist bereits ausgeschieden. Der verletzungsgeplagte deutsche Meister verlor zu Hause gegen Vorjahresfinalist Allianz MTV Stuttgart klar mit 0:3 (19:25, 22:25, 19:25).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwierige Zeiten am Theater Vorpommern: Nächste Schritte der Reform in der Schwebe

Unsicherheit unter den Mitarbeitern wächst / Reformprozess geht nur schleppend voran

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.