Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schweriner Volleyballerinnen landen vierten Sieg in Serie

Schwerin Schweriner Volleyballerinnen landen vierten Sieg in Serie

Perfekter Saisonstart: Koslowski-Team auch zu Hause gegen Köpenick erfolgreich / Jetzt geht es gegen Meister Dresden

Voriger Artikel
Medaillengewinner von Rio feiern und kassieren in Berlin
Nächster Artikel
Gauck wünscht sich Olympische Spiele in Deutschland

Perfekte Ballannahme: die Schweriner Spielführerin Lenka Dürr.

Quelle: Cornelius Kettler

Schwerin. . Besser geht es nicht. Mit vier Siegen nacheinander, dem Sprung ins Pokal-Viertelfinale und der Tabellenführung in der Bundesliga sind die Volleyballerinnen des Schweriner SC auf dem Weg dorthin, wo sie sich am liebsten auch im Frühjahr kommenden Jahres sehen möchten: ganz oben. „Ich bin sehr zufrieden, wie wir in die Saison gestartet sind. In vier Spielen haben wir nur einen schlechten Satz gespielt, ansonsten haben wir das wirklich gut durchgezogen“, sagte SSC-Trainer Felix Koslowski.

So wie am Sonnabend, als die Mecklenburgerinnen bei ihrer Liga-Heimpremiere einen 3:1 (25:16, 16:25, 25:16, 25:13)-Erfolg über den Köpenicker SC Berlin feierten. Und da konnte selbst der vom 32 Jahre alten Cheftrainer angesprochene eine schlechte Satz die Stimmung über den Saisonstart des deutschen Rekordmeisters nicht trüben. „Wir haben sehr gut gespielt, nur im zweiten Satz etwas nachgelassen. Das kann passieren, meine Spielerinnen sind keine Maschinen. Wichtig war, dass wir uns dann schnell wieder zurückgekämpft haben“, resümierte Koslowski zufrieden. 

Zuvor hatte der zehnfache deutsche Meister bereits über den SC Potsdam und VC Olympia Berlin sowie im DVV-Pokal über Zweitligist VT Hamburg jeweils mit 3:0 die Oberhand behalten. „Das haben wir wirklich gut gemacht“, meinte eine ebenfalls zufriedene Nationalspielerin Anja Brandt nach dem vierten Sieg in nur acht Tagen.

Dennoch mischt sich bei den Norddeutschen durchaus auch so etwas wie Zurückhaltung in die Euphorie. „Die ganz großen Fische waren noch nicht dabei. Das waren gute Spiele, um reinzukommen. Aber wir müssen uns schon noch steigern“, sagte Mannschaftskapitänin Lenka Dürr. Der Neuzugang von Impel Wroclaw sieht vor allem im Umgang mit dem gegnerischem Druck und der eigenen Spielkontrolle noch Nachholbedarf. „Doch auch unsere Abstimmung in Angriff und Abwehr muss noch besser werden“, ergänzte Nationalmannschaftskollegin Jennifer Geerties.

Viel Zeit zum Üben bleibt den Schwerinerinnen dabei nicht. Bereits am 5. November kommt es in Sachsen zum Top-Duell gegen Meister Dresdner SC.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
England ist keine Option mehr

Ob es um Trump, die AfD, den Brexit oder Bob Dylan geht: Der peruanische Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa nimmt kein Blatt vor den Mund.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.