Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schweriner träumt von Doppel-Gold

Rio de Janeiro/Schwerin Schweriner träumt von Doppel-Gold

Artem Harutyunyan hat die Ehre der deutschen Boxer in Rio gerettet und Bronze sicher / Floyd Mayweather junior schaut als Scout zu / Nach den Spielen läuten die Hochzeitsglocken

Voriger Artikel
Zweite Tischtennis-Medaille - Bronze für die Springreiter
Nächster Artikel
Traumfinale zwischen Deutschland und Brasilien - zwei Medaillen

Noch zwei Siege bis zum Olymp: Artem Harutyunyan jubelt nach seinem Sieg über den Türken Batuhan Gozgec.

Quelle: pixathlon

Rio de Janeiro/Schwerin. Als Artem Harutyunyan zum Ring marschiert, steht Floyd Mayweather junior auf einer Plattform im Riocentro Halle 6. Der 39 Jahre alte frühere Weltklasse-Boxer, der vor rund einem Jahr mit einer Bilanz von 49:0-Siegen den Weltrekord von Rocky Marciano eingestellt hatte, winkt dem in Schwerin lebenden Halbweltergewichtler (bis 64 Kilo) zu. Harutyunyan grüßt freundlich zurück. Mayweather, der einen Boxstall gründete, hält in Rio Ausschau nach künftigen Champions. Harutyunyan ist auf dem besten Weg dorthin. Der Schützling von Trainer Michael Timm stürmte mit einem einstimmigen Punktsieg über den Türken Batuhan Gozgec ins Halbfinale und hat damit Bronze bereits sicher. Doch der 26-Jährige will mehr. „Ich träume jede Nacht von Gold“, sagt der APB-Weltmeister.

OZ-Bild

Artem Harutyunyan hat die Ehre der deutschen Boxer in Rio gerettet und Bronze sicher / Floyd Mayweather junior schaut als Scout zu / Nach den Spielen läuten die Hochzeitsglocken

Zur Bildergalerie

Mayweather plauderte ein paar Worte mit Artems Bruder Robert. „Er hat mich gefragt, ob Artem mein Bruder ist. Dann hat er eine Faust gemacht – als wolle er die Daumen drücken. Das war cool“, berichtet der 27-Jährige.

Während Mayweather noch etliche Fotowünsche erfüllte, beendete Artem Harutyunyan die zwölfjährige Durststrecke der deutschen Faustkämpfer. Die erste olympische Medaille seit Athen 2004 bejubelte Harutyunyan auf seine Weise. Im Ring versuchte sich der gebürtige Armenier zur Freude der Zuschauer am Capoeira. „Dieser brasilianische Volkstanz ist eine Sache aus dem Leben hier. Das zeigt, dass sich die Jungs auch mit anderen Sachen beschäftigen“, meint der sichtlich stolze und nassgeschwitzte Bundestrainer Michael Timm.

Die Lockerheit soll Harutyunyan auch im morgigen Halbfinale Flügel verleihen, wo der 13 Zentimeter größere Lorenzo Sotomayor Collazo (Aserbaidschan) sein Gegner ist. „Da werden wir uns schon etwas einfallen lassen“, kündigt Schlitzohr Timm vor dem Duell mit dem gebürtigen Kubaner an, der neben Harutyunyan (1,72 m) wie ein Riese wirkt.

Die zweitägige Pause bis zu seinem größten Kampf kommt Harutyunyan gerade recht. Ein paar Blessuren am Kopf trug er aus dem harten Gefecht davon. „Ich werde mich auskurieren und fit halten“, sagt Harutyunyan an.

Artem war gerade ein Jahr alt, als seine Familie 1990 aus Armenien nach Norddeutschland übersiedelte. Die Harutyunyans waren Flüchtlinge, wohnten sechs Jahre lang im Container.

„Ich weiß, wie es im Asylantenwohnheim ist“, erzählt der Sportsoldat, dessen Vater bis heute als Taxifahrer in Hamburg arbeitet. Harutyunyan will etwas zurückgeben. Zusammen mit seinem Bruder Robert bot er Flüchtlingen kostenlos Boxstunden an und lud sie zu Kämpfen ein. „Artem musste sich immer alles hart erarbeiten“, sagt Timm. Die Medaille sei „der Lohn für alle Mühen“.

Harutyunyan träumt sogar von Doppel-Gold. Nach den Spielen will er seine Verlobte Karina, die Tochter des ehemaligen Profi-Boxweltmeister Artur Grigorian, heiraten. Gold um den Hals wäre das passende Hochzeitsgeschenk. Damit würde er Floyd Mayweather überflügeln. Der Amerikaner holte 1996 Bronze.

Stefan Ehlers und Ulrike Weinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.