Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Seawolves jubeln über den dritten Saisonsieg

Seawolves jubeln über den dritten Saisonsieg

Rostocker Basketballer schlagen Citybaskets Recklinghausen mit 83:71 / Stiller Protest der Stehblock-Fans zu Beginn

Rostock. Spätestens als die Schlusssirene in der Rostocker Stadthalle ertönte, waren die Fans der Rostock Seawolves und die Akteure auf dem Feld wieder versöhnt. Mit 83:71 (39:34) besiegte das Team in der 2. Basketball-Bundesliga ProB die Citybaskets Recklinghausen und fuhr damit den dritten Saisonerfolg ein – Jubel und Applaus von den Rängen. Doch dafür mussten die Spieler hart arbeiten. Denn die ersten beiden Minuten blieb es im sogenannten „Orange Block“, dem Stehplatzareal in der Stadthalle, still – ein Novum. Auf einem Banner prangte der Spruch: „Wölfe halten keinen Winterschlaf – Aufwachen Jungs“. Es war die Reaktion der Fans auf die jüngsten Ergebnisse und den miserablen Auftritt gegen Schalke 04 (73:102) in der Vorwoche. „Wir wollten damit ein Zeichen setzen. Viele von uns fahren zu allen Spielen. Die Leistung in Gelsenkirchen war sehr enttäuschend“, so Trommler Sven Vieth.

 

OZ-Bild

Zeigte eine starke Leistung: André Murillo (l.).

Quelle: René Warning

André Murillo, der mit 18 Punkten und 15 Rebounds erneut eine starke Leistung ablieferte, zeigte Verständnis. „Wir können das auf jeden Fall nachvollziehen. Wie wir uns präsentiert haben, war nicht gut. Aber wir brauchen gerade in solchen Momenten die Fans umso mehr“, fordert der bullige Athlet zu Geschlossenheit auf.

Denn gerade in der ersten Hälfte merkte man den Hausherren die Verunsicherung an. Die Spieler wirkten müde, es mangelte an Esprit im Spiel nach vorn. Zwar lagen die Seawolves über weite Strecken der Partie gegen harmlose Gäste – sie trafen mit weniger als einem Drittel ihrer Wurfversuche im ersten Durchgang – vorn, doch erst kurz vor der Pause erarbeiteten sich die Ostseestädter ein kleines Punktepolster. „Man hat gemerkt, dass der Negativtrend noch in unseren Köpfen rumspukte“, merkte Seawolves-Trainer Andreas Barthel an.

Nach dem Seitenwechsel spielte seine Mannschaft klarer und baute – mit Hilfe der immer lauter werdenden Fans – den Vorsprung auf bis zu zwölf Punkte aus (68:56/34.). Zwar kamen die Recklinghausener den Rostockern in der Schlussphase noch gefährlich nahe (67:72), doch die Hausherren antworteten mit einem Drei-Punkte-Wurf von Franz Winkler und brachten im Anschluss den Sieg über die Zeit.

„Es war kein Leckerbissen heute. Aber wir haben es geschafft, in kritischen Momenten die Ruhe zu bewahren. Jetzt gilt es, für Konstanz und mehr positive Ergebnisse zu sorgen“, schaute Barthel nach vorn.

Am Sonnabend reist der neue Tabellen-Neunte nach Itzehoe und will dort seinen ersten Auswärtserfolg landen. Auch dort werden wieder einige Fans ihr Team lautstark unterstützen.

Warning

Seawolves: Murillo 18 Punkte/15 Rebounds, Davis 18/4, Winkler 18/2, Rivers 11/7, Vogt 7/4, Slavchev 5/7, Shuler 4/2, Lopez Dittert 2/3, Hellmann 0/1, Owczarek 0/1, Lange.

René

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trump im Weißen Haus

Niemand wollte es glauben. Nun ist es wahr. Trump hat gewonnen. Ein Politlaie, ein für viele brandgefährlicher, brutaler Demagoge. Clinton - geschlagen. Eine Sensation.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.