Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Seriensieger Torgelow fordert Hansa heraus

Torgelow/Rostock Seriensieger Torgelow fordert Hansa heraus

Verbandsligist schaffte zuletzt acht Dreier am Stück und geht heute selbstbewusst ins Landespokal-Halbfinale im Ostseestadion

Voriger Artikel
Vor Scharapowas Comeback: Siegemund erreicht Achtelfinale
Nächster Artikel
Eintracht Frankfurt steht im DFB-Pokalfinale

Torgelow/Rostock. Lässig klatscht er mit all seinen Spielern ab und feiert den ungefährdeten 4:1-Heimsieg über den Güstrower SC 09 unmittelbar nach dem Schlusspfiff.

OZ-Bild

Verbandsligist schaffte zuletzt acht Dreier am Stück und geht heute selbstbewusst ins Landespokal-Halbfinale im Ostseestadion

Zur Bildergalerie

Tomasz

Grzegorczyk,

Trainer des Torgelower FC Greif.

FOTO: PETER KRÜGER

Hansa Rostocks

Chefcoach

Christian Brand.

FOTO:

LUTZ BONGARTS

Tomasz Grzegorczyk, Trainer des Fußball-Verbandsligisten Torgelower FC Greif ist zufrieden. Und die Generalprobe am vergangenen Sonntag ist geglückt. Es war der letzte Auftritt vor dem Landespokal-Halbfinale, das große Spiel beim FC Hansa Rostock heute Abend (19.00 Uhr, Ostseestadion).

Wer die Partie gegen den Drittligisten jedoch größer machen will als nötig, ist beim Greif-Trainer an der falschen Adresse. „Es ist ein Spiel wie jedes andere auch. Für mich ist es kein Spiel des Jahres oder wie solche Spiele auch immer betitelt werden.“ Der 36-Jährige räumt jedoch ein, dass der Auftritt im Ostseestadion „von meinen Spielern wahrscheinlich anders wahrgenommen wird, als es sonst auf den Sportplätzen der Verbandsliga der Fall ist“.

Dort fühlen sich seine Kicker aktuell auch ziemlich wohl, acht Siege in Serie sprechen eine deutliche Sprache. „Wir haben alle Mann an Bord, haben eine gute Mannschaft und einen tollen Lauf in der Liga. Mir ist absolut nicht bange vor dem Spiel gegen Hansa“, so der Trainer. Der Verbandsliga-Zweite möchte sich keinesfalls kampflos gegen den Favoriten aus dem Pokal-Wettbewerb verabschieden.

In einem ist sich Grzegorczyk absolut sicher: Das Spiel wird in der regulären Spielzeit einen Sieger finden und nicht in der Verlängerung oder gar durch Elfmeterschießen entschieden. Nur: Wer am Ende das Spielfeld als Sieger und gleichzeitig als Finalist verlässt, das ließ der Torgelower Trainer noch offen.

Wenn es nach seinem Rostocker Kollegen Christian Brand geht, kann das nur der FC Hansa sein. „Wir nehmen das Spiel absolut ernst“, sagt der Coach, der den Gegner im Spiel gegen Güstrow beobachten ließ und heute – anders als beim Elfmeter- Drama im Viertelfinale gegen Greifswald – seine beste Elf aufbieten will: „Der Pokalwettbewerb ist für den Verein eine extrem wichtige Einnahmequelle.“

Liveticker

unter:

oz-sport-

buzzer.de

Peter Krã¼ger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bilanz gezogen
Die Schauspielerin Hannelore Hoger verabschiedet sich als Kommissarin Bella Block vom Fernsehpublikum.

„Ich finde, jede Frau sollte einen Beruf haben“, sagt Hannelore Hoger. Die 74-jährige Schauspielerin hat ihren Beruf sehr früh gefunden und Erfolg damit bis heute. Ein Buch gibt Einblicke in ihr Leben.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.