Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Sieg im Sachsenderby: Aue schockt Dresden

Dresden Sieg im Sachsenderby: Aue schockt Dresden

Ausgerechnet im Sachsenderby gegen Erzgebirge Aue hat Dynamo Dresden den ersten Rückschlag der Saison kassiert.

Voriger Artikel
Was passiert nach der deutschen Davis-Cup-Relegation?
Nächster Artikel
Triathlon-Drama um Jonathan Brownlee

Aues Fabio Kaufmann (r.) im Duell mit Marvin Stefaniak.

Quelle: dpa

Dresden. Ausgerechnet im Sachsenderby gegen Erzgebirge Aue hat Dynamo Dresden den ersten Rückschlag der Saison kassiert. Das Team von Trainer Uwe Neuhaus verlor gestern mit 0:3 (0:1) gegen die Veilchen und verpasste damit den Sprung auf Platz zwei der 2. Fußball-Bundesliga. Die effizienten Gäste setzten sich mit ihrem zweiten Saisonsieg aus dem Tabellenkeller ab.

„Der Sieg ist sicher nicht unverdient, wenn auch etwas zu hoch“, sagte Neuhaus nach der Partie. „Unsere Leistung war spitze. Wir sind sehr glücklich“, meinte Gäste-Coach Pawel Dotschew.

Fabio Kaufmann traf mit einem abgefälschten Schuss in der 32. Spielminute zur Führung für Aue. Die Gäste wurden nun immer frecher und setzten sich per Doppelschlag von Simon Skarlatidis (53.) und Pascal Köpke (54.) deutlich ab. Dem Treffer zum 3:0 ging ein klarer Torwartfehler von Marvin Schwäbe voraus, der Stürmer Köpke den Ball direkt in den Fuß spielte.

Dynamo startete vor 30274 Zuschauern selbstsicher in die Partie und hatte durch Pascal Testroet die Chance auf die frühe Führung (2.). Dresden setzte den Rivalen unter Druck, doch der Ertrag blieb aus. Stattdessen kämpfte sich die von Dotschew glänzend eingestellte Aue-Elf immer besser in die Partie und verdiente sich die Führung zur Pause. Nach dem Wechsel wurde Dresden, das in Marco Hartmann und Akaki Gogia noch seine besten Akteure hatte, hektisch. Und die effizienten Auer nahmen die Geschenke der Gastgeber dankend an. Mario Kvesic und Kaufmann waren besonders starke Akteure der Gäste.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach den Landtagswahlen: Linkspartei hat bei der Wahl drei Sitze verloren

Mit weniger Mandaten geht die Linksfraktion in die nächste Landtagsrunde. Nicht mehr dabei ist etwa das Urgestein André Brie.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.