Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Tauchsportler räumen ab

Rostock Tauchsportler räumen ab

Max Lauschus aus Rostock glänzt beim Weltcup in Cheb als Dreifach-Sieger

Rostock. Die Tauchsportler des TSC Rostock 1957 waren in den vergangenen Tagen gleich mehrfach im Einsatz. Die Orientierungstaucher machten Station beim 2. Weltcup im tschechischen Cheb und konnten an die sehr guten Leistungen des Weltcupauftakts anknüpfen. Überragender Athlet war Max Lauschus, der zuletzt den Schwerpunkt auf das Flossenschwimmen legte und nun nach fünfjähriger Wettkampfpause sein Comeback beim Orientierungstauchen mit zwei Einzelsiegen sowie dem Gewinn in der Mannschaftstreffübung (zusammen mit Jannik Buhr, Wilfried Krause und Jan Zeggel) krönte. Durch die Erfolge bauten die Hansestädter ihre Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Auch die Damen des TSC Rostock, die in der Besetzung Paula Krüger, Wencke Orth, Angelika Rinck und Anika Hasse an den Start gingen, verteidigten mit Rang zwei ihre Führung im Gesamtweltcup.

 

OZ-Bild

Max Lauschus (25)

Quelle: Frank Schober

Die Flossenschwimmer mussten ihr Durchhaltevermögen bei den Deutschen Langstrecken-Meisterschaften in der Talsperre Pöhl bei Plauen beweisen. Dort standen die Distanzen über 2000 und 6000 Meter auf dem Programm sowie die Mixed-Staffel über 4 x 2000 Meter.

Mit insgesamt zwölf Medaillen im Gepäck, darunter vier Mal Gold, kehrte die 22-köpfige Mannschaft des TSC, die vorrangig aus Nachwuchssportlern bestand, in die Heimat zurück. Besonders in den Mixed-Staffeln konnten die Jugendlichen und Junioren überzeugen. In der Besetzung Nele Rudolf, Ben Ole Winter, Freya Glück und Hannes Fritsch erschwammen sich die Jugendlichen die Goldmedaille. Die Junioren Lisa Dethloff und Lucas Heimlich konnten mit Unterstützung von Albrecht Saeckel und Nina Heldt ebenfalls den Staffelsieg feiern. Die weiteren zwei Titel gingen auf das Konto von Nele Rudolf im Einzel über 6000 Meter und Freya Glück über die Distanz von 2000 Metern. Die talentierten Jette Orth und Norman Fritsch stockten mit Platz zwei über die 2000 Meter bzw. mit Rang drei über 6000 Meter das Medaillenkonto weiter auf.

Während die Flossenschwimmer ihre nationale Wettkampfsaison nahezu abgeschlossen haben und nun die Vorbereitungsphase für die Weltmeisterschaften in Angriff nehmen, steht für die Orientierungstaucher am nächsten Wochenende mit dem zweiten Teil der Deutschen Meisterschaften die letzte Chance zur Qualifikation für die Heim-EM im September in Berlin auf dem Programm.

Für die WM im Flossenschwimmen stellt der TSC in diesem Jahr das größte Sportlerkontingent. Mit Carolin Haase, Anne Eisenberg, Jens Peter Ostrowsky und Max Lauschus konnten sich insgesamt vier TSC-Athleten für die Welttitelkämpfe im griechischen Volos qualifizieren. Das Ticket für die Jugend-WM in Frankreich lösten Nele Rudolf, Anne Eisenberg, Ben Ole Winter, Hannes Fritsch und Albrecht Saeckel.

jz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.