Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Trio fährt mit Medaillenhoffnungen nach Leipzig

Rostock/Leipzig Trio fährt mit Medaillenhoffnungen nach Leipzig

Neun MV-Starter bei Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften / Es geht auch um EM-Tickets

Voriger Artikel
So tickt die Biathlon-Königin
Nächster Artikel
EM 2024: Diese Städte wollen die Euro austragen

Er überzeugte in Sassnitz: Kugelstoßer Patrick Müller.

Quelle: Foto: C. Rödel

Rostock/Leipzig. Zum ersten großen nationalen Kräftemessen des Jahres treffen sich die Leichtathleten am Wochenende in Leipzig bei den Deutschen Hallenmeisterschaften.

Bei den Wettkämpfen in der Arena der Messestadt geht es neben den begehrten Meistertiteln auch um die Qualifikation für die Hallen-Europameisterschaften vom 3. bis 5. März in Belgrad sowie um einen guten Auftakt ins WM-Jahr mit den Titelkämpfen in London (4. bis 13. August).

In der Halle sind auch neun Athleten aus Mecklenburg-Vorpommern mit von der Partie. An der Spitze des Aufgebots steht die Neubrandenburgerin Claudine Vita, der Medaillenchancen eingeräumt werden. Die 20-Jährige steigerte sich am vergangenen Sonntag beim Internationalen Kugelstoß-Meeting in Sassnitz auf 17,78 Meter und erfüllte damit die Norm für die Hallen-EM. Hinter der Olympiadritten Anita Marton aus Ungarn (18,38) und Weltmeisterin Christina Schwanitz (LV Erzgebirge/18,04) belegte die Vier-Tore-Städterin in Sassnitz den dritten Platz.

Auch Vitas männliche Kollegen können auf einen Podestplatz hoffen. Beim Meeting auf Rügen steigerte sich Drehstoßer Christian Jagusch (1. LAV Rostock) als Fünfter auf 19,15 Meter und erzielte erstmals in dieser Hallensaison eine Weite über 19 Meter. Nur knapp dahinter landeten Patrick Müller (SC Neubrandenburg/18,58) und Eric Millrath (Schweriner SC/ 18,24). Damit ist hinter dem haushohen Favoriten David Storl (SC DHfK Leipzig), der in Sassnitz mit 20,86 Meter siegte, durchaus etwas möglich.

Außenseiterchancen hat Sophie Weißenberg (SC Neubrandenburg) im Weitsprung. Mit einer Saisonbestleistung von 6,24 Metern liegt sie zwar nur auf dem elften Rang der 14 gemeldeten Starterinnen, doch die Abstände nach vorn sind minimal. Die 20-Jährige geht überdies im 60-Meter-Sprint an den Start, in dem auch Wiebke Griephan vom LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz ihre Außenseiterchance sucht.

Weitere junge Athleten, die in Leipzig Erfahrungen sammeln sollen, sind Marie Burchard (TC Fiko Rostock) über 1500 Meter, Karoline Steppin (Schweriner SC) im Dreisprung und Erik Schnittke (SC

Neubrandenburg) über 200 Meter.

„Medaillenchancen hat ganz klar Claudine Vita. Hinter Christina Schwanitz ist sogar Silber möglich“, blickt der Leitende Landestrainer Ralf Ploen voraus.

Bei den Titelkämpfen in Leipzig sind mit Hürdensprinterin Cindy Roleder (SV Halle), Dreispringer Max Heß (LAC Erdgas Chemnitz) sowie den beiden Kugelstoß-Assen Schwanitz und Storl vier aktuelle Europameister am Start. Vor allem im Sprint der Frauen und im Stabhochsprung der Männer werden spannende Entscheidungen erwartet. Burkhard Ehlers

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.