Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Trost für Teamplayer Rosberg

Monte Carlo Trost für Teamplayer Rosberg

Formel 1: Der Deutsche muss sich nach dem erneuten Rückschlag wieder aufrappeln

Voriger Artikel
Kompletter Spieltag bei French Open wegen Regens abgesagt
Nächster Artikel
French Open in Verzug: Zehn Achtelfinals noch offen

Er konnte sich nicht wirklich freuen: Nico Rosberg (r.) mit seinem Teamkollegen Louis Hamilton (l.) und Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Quelle: Imago

Monte Carlo. . Im Appartement seiner Eltern mit Meerblick versuchte Nico Rosberg, den Frust erst mal zu vergessen. Abschalten mit der Familie, „auf andere Gedanken kommen nach so einem Tag“, erzählte er in seiner Videobotschaft vom Balkon hoch über Monte Carlo. Dass er sich das Prädikat Teamplayer an einem Tag, „an dem alles eine Katastrophe“ war, verdient hatte, wird ihm im erbitterten Duell mit seinem Teamkollegen Lewis Hamilton wenig nützen. Denn der Titelverteidiger und Dreifach-Champion demonstrierte auf der Strecke zur rechten Zeit gegenüber den wiedererstarkten Red Bulls und auch im Nachklang gegenüber Rosberg: Ich bin wieder da.

Als sein deutscher Widersacher im Motorhome des gemeinsamen Arbeitgebers sachlich und analytisch den internationalen Pressevertretern seinen siebten Platz und die Richtigkeit der Stallorder zu seinen Ungunsten erklärte, stand Hamilton nur zwei Meter entfernt. Ungewöhnlich. Normalerweise kommt der eine erst, nachdem der andere fertig ist. Diesmal nicht.

Hamilton trug bereits zivil, Jeansjacke mit einem Symbol am Rücken. Er trank mal einen Schluck Wasser und tippte auf seinem Handy, während Rosberg betonte, dass er sich trotz der Enttäuschung über die eigene Platzierung teilweise für das Team freuen könne, weil Mercedes das Rennen gewonnen hat.

Ob er sich auch für Hamilton freuen könne? „Ich denke mal, ich respektiere ihn sehr, er hat es verdient, hier zu gewinnen, das war’s.“ Auf 24 Punkte schmolz der Vorsprung von Rosberg (106) auf Hamilton (82). Und nun kommt Kanada. Dort gewann Hamilton bereits viermal. Und Rosberg noch nie.

Jens Marx

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Als Preisträgerin in Residence gestaltet die norwegische Violinistin Vilde Frang 18 Konzerte der Festspiele MV

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.