Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Verbandsliga-Finale: Schwerin mit bester Aufstiegschance

Schwerin/Greifswald Verbandsliga-Finale: Schwerin mit bester Aufstiegschance

Landeshauptstädtern reicht im Heimspiel gegen Güstrow ein Punkt zum Titelgewinn / Verfolger Greifswald empfängt den Förderkader

Voriger Artikel
Hamilton stark im Training in Montréal: Zweimal Bestzeit
Nächster Artikel
Hamilton Favorit für Qualifikation zum Großen Preis von Kanada

Greifswald- Coach Hagen Reeck (56)

Schwerin/Greifswald. Das will sich Fußball-Verbandsligist FC Mecklenburg Schwerin nicht mehr nehmen lassen. Dem Spitzenreiter fehlt vorm letzten Spieltag nur ein Punkt, um den Aufstieg in die Oberliga perfekt zu machen. „Die Jungs haben die Woche konzentriert gearbeitet und sind gut drauf. Wir wollen den letzten Schritt machen“, meint FCM-Trainer Martin Pieckenhagen vor dem Heimspiel gegen Güstrow.

OZ-Bild

Landeshauptstädtern reicht im Heimspiel gegen Güstrow ein Punkt zum Titelgewinn / Verfolger Greifswald empfängt den Förderkader

Zur Bildergalerie

Drei Punkte hinter den Landeshauptstädtern liegt der Tabellenzweite Greifswalder FC. Der Verfolger muss sein Heimspiel am Sonntag (Anstoß überall 14.00 Uhr) gegen den FC Förderkader René Schneider gewinnen und gleichzeitig auf eine Schweriner Niederlage hoffen. „Wir wollen unsere kleine Chance beim Schopfe packen. Die Mannschaft muss dazu erst mal ihre Hausaufgaben erledigen“, sagt GFC-Trainer Hagen Reeck.

Sein Team wahrte die Minimalchance auf den Titel jüngst durch das 1:1 in Güstrow. Den Ausgleich erzielten die Greifswalder in der fünften Minute der Nachspielzeit. „Natürlich ist es ärgerlich, wenn man im Saisonverlauf so lange um die Meisterschaft mitspielt und es am Ende nicht reichen sollte“, erklärt Reeck und ergänzt: „Ausschlaggebend wären dann die Heimspiele gegen die direkten Konkurrenten, die wir verloren haben“, analysiert der 56-Jährige mit Blick auf das 0:4 gegen Schwerin vor drei Wochen.

Damals erteilte Pieckenhagens Team dem GFC eine Lehrstunde. Am Sonntag muss Schwerin gegen Güstrow auf Thomas Friauf verzichten. Der 29-Jährige ist nach seiner Gelb-Roten Karte im Derby gegen Pampow (0:0) gesperrt. „Güstrow hat eine brutal starke Offensive. Gegen Spitzenteams erzielen sie gute Ergebnisse“, warnt Pieckenhagen trotz des 4:0-Hinspiel-Erfolgs, der die Schweriner Herbstmeisterschaft bedeutete. „Der GSC hat gegen Greifswald ein starkes Spiel gemacht und will Ähnliches gegen uns erreichen“, blickt der 44-Jährige voraus.

Über das Ergebnis aus Greifswald will sich Pieckenhagen während der Partie nicht informieren. „Ich bin überzeugt, dass der GFC sein Spiel gewinnt“ , hat der Ex-Bundesliga-Torhüter keine Zweifel am Sieg des Kontrahenten.

Sollten die Schweriner den Oberliga-Aufstieg packen, könnte das die Chance auf den Verbleib Pieckenhagens beim FCM erhöhen. Noch will sich der gebürtige Berliner nicht zu seiner Zukunft äußern.

„Vorrang hat, dass wir unser Ziel erreichen.“

Unterdessen gab der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern gestern bekannt, dass die Verbandsliga nach der Eingliederung des insolventen Oberligisten 1. FC Neubrandenburg in der neuen Saison mit 17 statt der geplanten 16 Vereine spielt. Damit muss neben Schlusslicht Anklam kein weiterer Klub absteigen.

• Live-Konferenz zum Aufstiegsfinale am Sonntag ab 13.55 Uhr unter:

www.oz-sportbuzzer.de

jw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Garz
Tommy Wanke (links) im Zweikampf mit Florian Gold (mitte).

Punkteteilung zwischen dem FSV Garz und dem SV Blau-Weiß 50 Baabe / In der Landesklasse muss Garz weiter um den Klassenerhalt bangen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.