Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Verkehrte Welt: Hansa auswärts stärker als daheim

Rostock Verkehrte Welt: Hansa auswärts stärker als daheim

Rostocker in der Fremde seit sechs Spielen ungeschlagen / Heute in Wiesbaden

Rostock. . Das ist schon ungewöhnlich: Im heimischen Ostseestadion kommt der FC Hansa in dieser Saison einfach nicht richtig ins Rollen, dafür zeigen die Rostocker auf fremden Plätzen ungewohnte Stärke. Zwölf Zähler holten die Ostseestädter aus ihren bisherigen sieben Auswärtspartien – eine deutlich bessere Bilanz als daheim (8 Spiele/10 Punkte). „Man fährt ja nicht durch ganz Deutschland, um was herzuschenken“, meint Tobias Jänicke, der heute Abend mit Hansa bei Wehen Wiesbaden antritt. Doch die Frage stellt sich schon: Was läuft beim drittbesten Auswärtsteam besser als zu Hause?

 

OZ-Bild

Stephan Andrist, mit vier Toren bester Hansa-Schütze. FOTO: BONGARTS

„Wenn wir das wüssten, hätten wir es schon längst auf die Heimspiele übertragen“, rätselt Tommy Grupe. „Normalerweise ist es sogar leichter, zu Hause zu agieren. Letzte Saison haben wir dank unserer Heimstärke den Klassenerhalt geschafft. Nun ist es genau andersrum. Wir tun uns auswärts einfach leichter“, meint der Innenverteidiger. Teamkollege Jänicke ergänzt: „Auswärts ergreifen nur wenige Mannschaften die Initiative. Wir haben dort mehr Räume, die sich automatisch bieten. Dadurch können wir das umsetzen, was uns ein bisschen mehr liegt, also schnelles Umkehrspiel.“

Dazu kam laut Christian Brand eine „brutale Effektivität“ in der Chancenverwertung, die zuletzt generell etwas auf der Strecke geblieben sei. „Wenn wir da noch besser sind, sind wir wieder einen Tick weiter. Da arbeiten wir hart dran“, meint der FCH-Coach.

Seit dem missglückten Saisonstart in Regensburg (0:2) haben die Hanseaten in sechs Auswärtsspielen nicht mehr verloren. Darunter sind ein 3:0 bei Zweitliga-Absteiger SC Paderborn und die bislang einzige Heimniederlage von Spitzenreiter MSV Duisburg (0:1). „Wir werden alles tun, dass diese Serie nicht reißt“, verspricht Tommy Grupe. Zumal die Wiesbadener gerade eine ähnliche Diskrepanz aufweisen: Ihren elf Auswärtszählern stehen nur sieben Heimpunkte in sieben Spielen gegenüber.

„Die werden alles raushauen. Da heißt es Vollgas geben, gegenhalten – und am Ende die Punkte mit nach Hause nehmen“, fordert Grupe. Das ist auch das erklärte Ziel für Tobias Jänicke. „Wir haben einfach Bock auf diese Spiele, außerdem werden wir immer gut unterstützt“, sagt der Angreifer vor der Rückkehrer an seine frühere Wirkungsstätte (2013-15). „Wenn man dann noch ein, zwei Siege einfährt, kriegt man einfach Hunger darauf“, so Jänicke: „Und auch die Heimfahrten machen dann ein bisschen mehr Spaß.“

So könnten sie spielen:

Wiesbaden: Kolke - V. Kovac, P. Funk, Ruprecht, Mintzel - Andrich, Pezzoni - P. Müller, Lorenz - Blacha, Schnellbacher.

Hansa: Schuhen - Jänicke, Henn, Grupe, Gardawski - Erdmann, A. Stevanovic - Andrist, Wannenwetsch, Gebhart - Platje (Ziemer).

Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.