Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Worracks zehnter Meistertitel

Chemnitz Worracks zehnter Meistertitel

Doberanerin holt Zeitfahr-Gold / Greipel als Titelverteidiger ins Straßenrennen

Chemnitz. /Rostock. Trixi Worrack aus Dissen hat sich ihre zehnte deutsche Rad-Meisterschaft geholt. Die 35-Jährige war gestern zum Auftakt der nationalen Titelkämpfe in Chemnitz im Zeitfahren nach 31,2 Kilometern aber in 41:02 Minuten nur zwei Sekunden schneller als die Vizemeisterin Lisa Brennauer. Die dreimalige Weltmeisterin aus Durach hat in der ersten Zwischenzeit noch zehn Sekunden vor Worrack gelegen. Stephanie Pohl aus Cottbus (+ 12 Sekunden) wurde Dritte.

Die erfolgreiche Titelverteidigerin, die auch für den Doberaner SV startet und einige Jahre an der Ostseeküste lebte, stand im Vorjahr nach einem folgenschweren Sturz in Italien vor dem Karriereende.

Worrack musste eine Niere entfernt werden, trotzdem stand sie sechs Monate später bei Olympia in Rio wieder am Start.

Bei Tony Martin war von großem Jubel über den ersten Sieg in einem Zeitfahren 2017 keine Spur. Die Freude des Radprofis über seinen sechsten Meistertitel in Serie war eher verhalten. „Richtig glücklich bin ich nicht. Ich hatte mir einen anderen Vorsprung als 14 Sekunden vorgestellt. Für den Tourstart war das Rennen eigentlich nicht relevant, ich kenne meine Werte aus dem Training“, sagte Martin nach seinem Erfolg.

Eine Woche vor dem Start der 104. Tour de France in Düsseldorf proben die deutschen Topfahrer in Chemnitz den Ernstfall. André Greipel, Marcel Kittel und John Degenkolb wollen sich am Sonntag das Meistertrikot auf der Straße holen. Greipel spekuliert auf der 213,4 Kilometer langen Strecke zwar auf seinen vierten nationalen Titel. Seine letzten Formnachweise nach einer überstandenen Viruserkrankung waren aber nicht sehr überzeugend.

Anders ist da schon Dauerrivale Kittel unterwegs, der bei der Ster ZLM Toer seinen neunten Saisonsieg einfuhr. Sowohl Greipel als auch Kittel, die es zusammen auf 20 Tour-Etappensiege bringen, haben jeweils einen Teamkollegen an ihrer Seite. Ohne Team-Unterstützung geht John Degenkolb auf den Kurs. „Als Alleinunterhalter wird es sehr schwer“, meinte er.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abschied
Gunter Gabriel.

Erfolge, Abstürze, Comebacks: Gunter Gabriels Leben glich einer Achterbahnfahrt. Gestrauchelt, aber nie ganz gescheitert ist er - immer wieder kämpfte sich der Sänger zurück ins Rampenlicht. Gerade erst wurde er 75 - nun ist er tot.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.