Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Mercedes gewarnt: Fokus auf „schmerzhaften Momenten“

Formel-1-GP von Malaysia Mercedes gewarnt: Fokus auf „schmerzhaften Momenten“

Trotz der deutlichen Führung von Lewis Hamilton in der Formel-1-Fahrerwertung reist Mercedes mit großer Vorsicht zum Grand Prix von Malaysia.

Voriger Artikel
Keine Schäden an Formel-1-Rennstrecke in Mexiko-Stadt
Nächster Artikel
Vettels Kampf „bis zur letzten Kurve“ - Hamilton genießt

Toto Wolff ist der Motorsportchef von Mercedes.

Quelle: Jens Büttner

Sepang. Trotz der deutlichen Führung von Lewis Hamilton in der Formel-1-Fahrerwertung reist Mercedes mit großer Vorsicht zum Grand Prix von Malaysia.

„Das vergangene Rennen erinnerte uns daran, dass der Sport stets überraschen und allen Prognosen trotzen kann. Uns sind schon zuvor solche schlechten Momente widerfahren und wir wissen, dass sie genauso gut uns wie jeden anderen ereilen können“, sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff mit Blick auf den Grand Prix von Singapur vor fast zwei Wochen.

Nach einem Unfall von Sebastian Vettel in der ersten Runde war Hamilton zum Sieg gerast, sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas wurde Dritter. Vor dem 15. Saisonrennen am Sonntag (9.00 Uhr/MESZ) in Sepang führt der Brite mit 28 Punkten vor dem deutschen Ferrari-Star.

„Das Ergebnis von Singapur war für uns alle eine Überraschung. Die Gefahr eines solchen Resultats ist, dass man dadurch sein eigenes Performance-Niveau falsch einschätzt“, sagte Wolff. Mercedes habe nun insbesondere die eigenen Schwachpunkte wie das Abschneiden auf einer Runde in der Qualifikation untersucht. Das Hauptaugenmerk habe „auf den schmerzhaften Momenten des Wochenendes in Singapur“ gelegen.

Für Hamilton wird Malaysia eine Rückkehr mit gemischten Gefühlen. In der vergangenen Saison stoppte den in Führung liegenden Briten in der 41. Runde ein Motorschaden. Sein damaliger WM-Rivale Nico Rosberg jagte nach einem Crash mit Vettel in der ersten Kurve noch auf Platz drei und rettete seine WM-Führung. Hamilton wütete nach seinem Aus und witterte Sabotage bei seinem Rennstall.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mit Schien- und Wadenbeinbruch
Valentino Rossi fährt auch im zweiten Training zum Großen Preis von Aragon.

Er fährt auf seiner Renn-Yamaha. Drei Wochen nach einem Unfall, bei dem sich Valentino Rossi das Schien- und Wadenbein brach. Dass er es wagt, ist allein schon erstaunlich. Wie weit er nach vorn fahren kann, bleibt abzuwarten. Im Training fuhr er eher hinterher.

mehr
Mehr aus Motorsport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.