Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Thieme kehrt zurück zu seinen Wurzeln

Redefin Thieme kehrt zurück zu seinen Wurzeln

Der Springreiter nutzt das Turnier in Redefin als Generalprobe für das Hamburger Derby / Der 41-Jährige wird zum zweiten Mal Vater

Voriger Artikel
Gutes Weltcup-Ergebnis lässt Springreiter für Rio hoffen
Nächster Artikel
Ire Allen gewinnt Championat in Hamburg

Er freut sich auf das Heimspiel in Redefin: André Thieme, dreimaliger Derby-Sieger.

Quelle: Michael Handelmann/imago

Redefin. Das Zimmer im „Hotel Mama“ ist bezogen. Für ein paar Tage kehrt André Thieme zu seinen Wurzeln zurück. In Redefin, wo er einst das Pferde-Abc erlernte, sattelt der derzeit erfolgreichste Springreiter aus MV am Wochenende seine Vierbeiner. „Es macht dort mehr Spaß als woanders“, sagt Thieme, der sich auf das Heimspiel freut. „Das ist eines meiner Lieblingsturniere.“

Man kann nicht immer Gas geben und gewinnen. Das ist der einzige Wermutstropfen.“Springreiter

André Thieme (41)

Thieme muss zig Kartenwünsche erfüllen. Die Fangemeinde des passionierten Fußballers ist groß. Seine hochschwangere Frau Corinna wird die Auftritte des 41-Jährigen ebenso verfolgen wie sein Sohn Max-André (9), seine Eltern, seine Schwester, Neffen, Freunde, ehemalige Kollegen und seine Altherren-Fußballer aus Lübz. Redefin war für den dreimaligen Derby-Sieger, der mit seiner Familie in Plau am See lebt, immer ein gutes Pflaster. Zweimal konnte er den Großen Preis gewinnen, einmal das Championat.

„Man kann nicht immer Gas geben und gewinnen. Das ist der einzige Wermutstropfen, dass man die Erwartungen der Zuschauer leider nicht in jedem Springen erfüllen kann“, meint Thieme, der seinem Holsteiner Schimmelwallach Conthendrix nach einer erfolgreichen Amerika-Tournee und Rang vier beim Auftakt der Riders Tour in Hagen eine Verschnaufpause gönnt.

Für Thieme, der sich noch Hoffnungen auf eine Olympia-Teilnahme machen darf, geht es jetzt Schlag auf Schlag. Nach Redefin steht das Hamburger Derby an, danach macht die Riders Tour in Wiesbaden Station und dann folgen die großen Nationenpreise. „Man muss genau überlegen, wo man welches Pferd an den Start bringt“, sagt Thieme, der dennoch auf ein erfolgreiches Wochenende in Redefin hofft:

„Es ist nicht so, dass ich ein Pferd mitbringe, mit dem ich gar keine Chancen habe“, versichert der Sohn von Obersattelmeister Michael Thieme.

Eine Woche vor dem Derby unterzieht er Voigtsdorfs Quonschbob im Championat einem Formcheck. Nach Rang zwei im vergangenen Jahr nimmt er nun Anlauf auf den vierten Sieg in Klein Flottbek.

Thieme hatte Quonschbob 2015 nach Amerika verkauft. Schon damals hatte er mit den neuen Besitzern ausgemacht, dass er sich den Wallach für das Derby noch mal ausborgen darf. Während seiner US-Tournee durfte er Quonschbob bei zwei großen Springen reiten. „Er ist super drauf“, sagt Thieme, der Vaterfreuden entgegensieht. Der Nachwuchs hat sich für Himmelfahrt angekündigt — den ersten Derby-Tag in Hamburg.

Von Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Dem SV Warnemünde überlässt der HSV Grimmen sowohl die Punkte als auch den vierten Tabellenplatz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Pferdesport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.