Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
ASVW holt zweiten Platz bei Heimspiel in der 2. Bundesliga

Warnemünde ASVW holt zweiten Platz bei Heimspiel in der 2. Bundesliga

Die Volvo-Ocean-Racer werden als erste von Rund Bornholm im Hafen erwartet

Voriger Artikel
Olympiasieger Schümann beim Dragon Grand Prix
Nächster Artikel
Feste feiern geht nur mit Ehrenamtlern

46 Boote starteten zur 280 Seemeilen langen Regatta Rund Bornholm. Die ersten Crews werden in der Nacht zum Mittwoch zurück erwartet.

Quelle: Foto: Hartmann

Warnemünde. Am Ende gab es eine große Bierdusche aller Beteiligten der 2. Segelbundesliga auf der Hauptbühne der Warnemünder Woche. „Wir waren auf den starken Wind der letzten beiden Tage am besten vorbereitet. Hier ist ja auch unser Heimatrevier“, begründet der noch tropfende ASVW- Steuermann Alexander Willsch den etwas überraschenden Platz auf dem Podest.

OZ-Bild

Die Volvo-Ocean-Racer werden als erste von Rund Bornholm im Hafen erwartet

Zur Bildergalerie

Am ersten der drei Wettkampftage sah es dagegen noch nicht nach dem erhofften Punktgewinn vor heimischer Kulisse aus; die schlechte Sicht und der schwache Wind kam den Rostockern ungelegen und so beendeten sie den Tag nur auf Platz zehn.

Am Sonntag folgte bei über 30 Knoten (55 Km/h) die Aufholjagd und mit dem Tagessieg der Sprung auf Platz vier. Am gestrigen dritten Wettkampftag, bei erneuten Böen über 30 Knoten, waren die Rostocker auf ihrem Gewässer wieder nicht zu schlagen. Der zweite Tagessieg und Platz zwei in der Spieltagswertung hinter dem Jörsfelder SC (Berlin) waren das verdiente Ergebnis.

In der Gesamttabelle steht der ASVW nach drei von fünf Spieltagen auf dem dritten Platz. Die ersten vier Teams steigen direkt auf. Es sieht also gut aus mit dem vor der Saison ausgerufenen Ziel des direkten Aufstiegs. „Man könnte sagen, dass alles nach Plan verläuft“, beschreibt Willsch die Ausgangslage, will aber nicht zu früh feiern: „Zwei Spieltage haben wir noch, da kann viel passieren.

Heute feiern wir erstmal unseren zweiten Platz zu Hause vor unseren Familien und Freunden.“

Der nächste Spieltag wird in drei Wochen in Travemünde vor den Toren Lübecks ausgetragen, bevor es am 18. August zum Saisonfinale nach Glücksburg an der Flensburger Förde geht. Damit stehen zwei weitere Reviere auf der Ostsee auf dem Spielplan. Das liegt den Warnemündern, die vor Warnemünde gezeigt haben, dass ihnen viel Wind und Welle besser liegen, als den anderen Teams.

Die Segler des ASVW sind schon länger auf der Suche nach Sponsoren für ein eigenes Trainingsboot. Dieses kann bald bestellt werden, ist aber erst nach der Saison fertig. Es steht somit zur Saisonvorbereitung im nächsten Jahr bereit, dann hoffentlich für die Vorbereitung für die 1. Liga.

Noch während die Bundesliga ihre letzten Wettkämpfe austrug, starteten die Dickschiffe vom Yachthafen Warnemünde zur traditionellen Regatta hanseboot Rund Bornholm. 46 Boote machten sich ab 13:00 Uhr auf die 280 Seemeilen um die dänische Insel.

Aufgrund der Wettervorhersage waren nicht alle Schiffe rechtzeitig an der Startlinie zwischen Esperanza, der goldenen Figur auf der Mittelmole, und Fahrwassertonne angetreten.

Von den Mannschaften, die sich auf den Weg gemacht haben, werden die beiden Volvo-Ocean-Racer OSPA und Glashäger als erstes zurück erwartet. Die Bedingungen machen sogar eine neue Rekordzeit möglich.

Aber auch das Rostocker Boot Embassy hat den Titel des ersten Bootes im Hafen bereits für sich entscheiden können und hat dieses Jahr wieder eine Chance zu überraschen.

Ein Gesamtsieg von einer der Crews ist nicht zu erwarten: Die Zeitgutschrift, die kleinere Boote nach einer Umrechnungstabelle erhalten, können auch professionelle Rennyachten nicht einholen.

Niklas Kunkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Warnemünde

Warnemünder Woche: Die Rostockerin liegt bei den Lasern Radial auf Rang zwei / Segel-Zweitligist ASVW startet unglücklich

mehr
Mehr aus Segeln
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.