Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Boddenetappen als riesiges Familienfest

Greifswald Boddenetappen als riesiges Familienfest

Über 350 Segler gingen bei der dreitägigen Regatta an den Start. Auf 84 Booten wurde mit Flaute und kräftigen Böen gekämpft.

Greifswald. Wenn drei Generationen einer Familie bei einer Regatta gemeinsam an den Start gehen, dann ist es Zeit für die Greifswalder Boddenetappen. Am vergangenen Wochenende kamen wieder über 350 Segler auf 84 Booten zusammen, um bei der 46. Auflage der traditionsreichen Veranstaltung dabei zu sein.

Unter ihnen auch Familie Bernstein aus Greifswald. Während Marion und Siegmar Bernstein in der Familienklasse auf der „Riskant“ unterwegs waren, gingen Sohn Tom und seine Frau Claudia mit den beiden Kindern Liam (6) und Venia (2) auf der „Rock N Rolla“ an den Start. Und die Bernsteins spiegeln genau das wider, was die meisten Wassersportler an den Boddenetappen so mögen: „Das Familiäre“, wie es Wettfahrtleiter David Wilke ausdrückt. „Viele kommen seit vielen Jahren immer wieder zu den Boddenetappen.“

Das kann Katrin Kiewitt nur bestätigen. Die Potsdamerin war zwar das erste Mal mit dabei, segelte auf der „Auszeit“, ist aber begeistert: „Ein super organisiertes und entspanntes Wochenende“, sagt die 40-Jährige. „Nicht nur die Regatten haben Spaß gemacht, sondern auch das allabendliche Beisammensein mit den anderen Seglern.“

Der Startschuss zur ersten Wettfahrt am Freitagabend fiel in Wieck und der Törn führte nach Lubmin. Am Sonnabend ging es dann nach Gustow. Während die schnelleren Boote einige Meilen über den Greifswalder Bodden gern in Kauf nahmen, segelten die Familien, Klassiker und Alleinsegler eine kürzere Strecke. Doch dafür brauchten sie wegen einer einsetzenden Flaute jede Menge Geduld. Über zu wenig Wind brauchte hingegen am Sonntag niemand zu klagen. Da hatten die kleineren Boote eher mit zu kräftigen Böen zu kämpfen.

Alle Wettfahrten durchgezogen hat Helmut Worstorff, der auf der „Saphir“ Einhand segelte. „Allein mache ich das das erste Mal“, sagt der Norderstedter. „Das ist für mich eine große Herausforderung, aber es macht wirklich Spaß.“ Nur in der Flaute habe er viel zu tun gehabt: „Weil ich ständig nach vorn laufen musste, um das Vorsegel zu trimmen. Und gleichzeitig hält man Ausschau nach Windfeldern, das war schon etwas anstrengend.“

Für Organisatorin Annett Matthiessen waren die 46. Boddenetappen eine gelungene Veranstaltung. „Tolle Stimmung, schönstes Segelwetter und gute Laune bei allen Beteiligten.“ Doch sie betont, dass das nur funktioniere, weil es so viel Unterstützung von verschiedenen Seiten gibt. „Wenn ich an die Zielschiffe ,Vitess’ und ,Lotti’ denke, an die Wasserwacht oder das Wettfahrtbüro um Ronny Stieber, die Unterstützung von Frank Reissmann und Kerstin Knopf im Vorfeld oder die tolle Organisation in den Häfen“, richtet Annett Matthiessen ihren Dank an alle, die in irgendeiner Weise mitgewirkt haben.

• www.boddenetappen.de

Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Heute Abend fällt mit über 70 beteiligten Booten der Startschuss zu den 46. Greifswalder Boddenetappen.

Über 70 Crews haben gemeldet / Startschuss fällt heute Abend in Wieck / Drei Wettfahrten werden bis Sonntag absolviert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Segeln
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.