Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Wellinger und Eisenbichler bei Skiflug-Weltcup auf Podest

Österreicher Kraft siegt Wellinger und Eisenbichler bei Skiflug-Weltcup auf Podest

Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler sind beim Skiflug-Weltcup in Planica auf das Podium gesprungen. Die Mixed-Weltmeister mussten nur Stefan Kraft den Vortritt lassen.

Voriger Artikel
Wellinger verpasst Sieg in der RAW-AIR-Tour
Nächster Artikel
Deutsches Team Weltcup-Zweiter im Skifliegen

Markus Eisenbichler hat in Planica mit 243,5 Metern einen persönlichen Rekord aufgestellt.

Quelle: Geir Olsen/ntb Scanpix/ap

Planica. Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler sind beim Skiflug-Weltcup in Planica auf das Podium gesprungen. Die Mixed-Weltmeister mussten nur Stefan Kraft den Vortritt lassen.

Wellinger flog zweimal auf 235 Meter und lag um 9,8 Punkte hinter dem Weltrekordmann aus Österreich, der auf 243 und 240,5 Meter kam. Eisenbichler feierte mit dem persönlichen Rekord von 243,5 Metern und 236 Metern als Dritter den dritten Podestplatz seiner Karriere.

Im Kampf um die Große Kristallkugel hat Kraft vor dem Finale am Sonntag nun beste Karten. Der Doppel-Weltmeister liegt mit 1565 Punkten um 86 Zähler vor Vierschanzentourneesieger Kamil Stoch aus Polen, der Fünfter wurde. Wellinger ist mit 1081 Punkten Vierter hinter dem Norweger Daniel Andre Tande (1201).

Karl Geiger belegte mit 224,5 und 227 Metern Rang 16, Richard Freitag wurde mit 213 und 222 Metern 25. Andreas Wank schied nach einem Sprung auf 205,5 Meter als 32. genauso aus wie Stephan Leyhe, der mit 201,5 Metern nur auf Platz 37 kam.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Historischer Triumph

Die Große Kristallkugel des Gesamtweltcupsiegers in der Nordischen Kombination geht zum fünften Mal an Eric Frenzel. Das Finale in Schonach entwickelte sich noch einmal zu einem Krimi mit ein paar Nebengeräuschen.

mehr
Mehr aus Skispringen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.