Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Aufsteiger feiert Top-Einstand

Aufsteiger feiert Top-Einstand

Volleyballer der HSG Uni Greifswald starten mit 3:1-Sieg gegen Kiel in die Regionalliga

Voriger Artikel
Wildcats mit derber 0:3-Klatsche
Nächster Artikel
Gryps-Team gewinnt Lokalduelle

Der Greifswalder Block mit Nils Meier und Tobias Kroniger (r.) kann den Angriff der Kieler Mannschaft abwehren.

Quelle: Werner Franke

Greifswald Am Sonntag starteten die Volleyballer der HSG Uni Greifswald, der Regionalliga-Aufsteiger, vor heimischer Kulisse erfolgreich in die Saison.

Das konnte ich richtig genießen.“

HSG-Kapitän Tom Kokot

Die Gastgeber setzten sich gegen die Kieler Mannschaft TuS H/M mit 3:1 (25:20/27:25/19:25/25:18) durch. Natürlich waren die Verantwortlichen mit dem Ergebnis zufrieden, doch „das Auftreten der Mannschaft im dritten Satz war ärgerlich. Auch, wenn wir einen schlechten Start in den Satz erwischt haben, muss der Kopf oben bleiben“, kritisierte Co-Trainer Joris Fellinger.

Vor gut 170 Zuschauern begann das Spiel in der Mehrzweckhalle mit einigen Unsicherheiten auf beiden Seiten. Die Gäste hatten jedoch vom Anpfiff an Schwierigkeiten, die Blockspieler der HSG zu überwinden, sodass die Greifswalder zwischenzeitlich mit 10:6 führten. Kiel arbeitete sich dann bis auf 16:17 heran. Greifswald nahm eine Auszeit, es lief fortan wieder. Der Satz wurde mit 25:20 gewonnen.

Mit unveränderter Aufstellung und größerem Selbstvertrauen startete die HSG stark mit 7:2 in den zweiten Satz. Bei starker Block- und Abwehrarbeit wurde das Aufschlagrisiko gezielt reduziert, um den Gegner immer wieder zu Fehlern im Angriff zu zwingen. Kiel kämpfte sich jedoch zum Satzende über druckvollere Angriffe zurück ins Spiel. Greifswald reagierte mit der Einwechslung von Ove Gürtler und Nick Hinzpeter in Zuspiel und Außenangriff, die den 24:24-Ausgleich jedoch nicht verhindern konnte. Die folgenden Punkte waren mit hochklassigen Aktionen auf beiden Seiten hart umkämpft. „Das waren die entscheidenden Momente des Spiels. Der zweite Satz bestimmt, ob du den Gegner ermutigst oder ihm zeigst, dass es richtig schwer wird, hier zu gewinnen“, erklärt Mike Brattke, der letztlich, technisch anspruchsvoll, mit einem gut platzierten Angriffsschlag den 27:25 -Satzgewinn sicherte. Im dritten Satz lief dann bei der HSG nur noch wenig zusammen. Deutlich zu passiv, ließ man die Kieler aufkommen und verlor mit 19:25.

Vor dem vierten Satz besann sich die HSG wieder ihrer guten Vorsätze. Fest entschlossen, alle drei Punkte mitzunehmen, spielten die Greifswalder jetzt wieder hochkonzentriert und kompromisslos im Angriff. Dies zahlte sich schnell aus. Mit zwischenzeitlich sechs Punkten Führung kontrollierte die Mannschaft das Spiel. Am Ende belohnte sich Tom Kokot für seine Leistungen mit einem Ass zum 25:18.

Insgesamt konnte die HSG dank der guten Organisation, den vielen Zuschauern und freiwilligen Helfern ein ligagerechtes erstes Heimspiel präsentieren. „Bezeichnend waren für mich die Vorbereitungen, aber auch, wie sich die Halle gefüllt hat. Das konnte ich richtig genießen“, freute sich Mannschaftskapitän Kokot.

HSG Uni: Tom Kokot, Nils Meier, André Heinrichs, Tobias Kroniger, Mike Brattke, Jörn von Elsenau, Felix Kamberg

Nils Meier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubrandenburg/Ahlbeck

Nach dem erfolgreichen Start in die Saison 2016/17 – die Greifswalder Mannschaften Gryps und Turbine wurden relativ sicher geschlagen – steht das Volleyball-Landesklasseteam ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Volleyball
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.