Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
HSG-Volleyballer verlieren gegen Aufsteiger

Greifswald HSG-Volleyballer verlieren gegen Aufsteiger

Die Gastgeber sind gegen Eimsbüttel beim 1:3 nur im ersten Satz erfolgreich

Voriger Artikel
VCO im Heimspiel erfolgreich
Nächster Artikel
Ahlbeck diktiert das Geschehen

Immer wieder setzte sich Felix Kamberg (am Ball) mit seinen Abwehraktionen in Szene.

Quelle: Werner Franke

Greifswald. Die Regionalliga-Volleyballer der HSG Uni Greifswald mussten sich am Samstag dem Aufsteiger Grün-Weiß Eimsbüttel mit 1:3 (25:20, 16:25, 22:25, 16:25) geschlagen geben.

Dabei war die HSG konzentriert ins Spiel gestartet und wollte gegen die Hamburger unbedingt punkten, um sich weiter vom Tabellenende zu distanzieren. Der erste Satz machte noch viel Hoffnung. Die eigene Fehlerquote war gering und gleichzeitig wurde genügend Druck aufgebaut, um die Gäste zu fordern. Da diese selbst nicht gut ins Spiel fanden, gewann die HSG den ersten Satz solide mit 25:20.

Vielleicht war dieser frühe Erfolg ein Grund dafür, dass Konzentration und Engagement im zweiten Durchgang zu wünschen übrig ließen. Unnötige Fehler brachten die HSG dann aus dem Tritt. Vor allem der Angriff scheiterte immer wieder am Block der Gäste. „Wir haben uns zu schnell verunsichern lassen und nicht schnell genug Lösungen gefunden. Dadurch holt man den Gegner zurück ins Spiel“, fasste Mittelblocker Evgeny Ostrovskiy das Spiel zusammen.

Im dritten Satz lagen die Greifswalder zeitweise sieben Punkte zurück. Über eine starke Aufgabenserie von Nick Hinzpeter holten die Gastgeber zum 22:22 auf. Eimsbüttel konterte mit einem cleveren Angriff. Zwei direkte Angriffsfehler der Gastgeber führten zum bitteren 22:25. In Satz vier lief dann alles nach Maß für die Gäste, die mutig aufspielten und die HSG mehr und mehr unter Druck setzten. Gebeutelt vom knappen Satzverlust zuvor, lief für Greifswald nichts mehr zusammen und so gab es nach gutem Start eine Niederlage.

Nils Meier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Mit tollem Einsatz wehrt Nils Meier einen Schmetterball der gegnerischen Mannschaft ab.

Die Spieler der HSG Uni verlieren gegen den Niendorfer TSV mit 2:3 / Greifswalder im vierten und fünften Satz chancenlos

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Volleyball
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.