Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Koslowski weckt den Glauben ans Finale

Schwerin Koslowski weckt den Glauben ans Finale

. „Wir sind Außenseiter und werden bestimmt nicht zehn Möglichkeiten bekommen, das Spiel zu gewinnen.

Voriger Artikel
Zehn Siege in Folge
Nächster Artikel
Finale weit weg: SSC kassiert 0:3-Pleite gegen Istanbul

Gemeinsam stark: Die Volleyballerinnen vom Schweriner SC spielen eine sehr gute Saison und sind national und international auf Titelkurs.

Quelle: Cornelius Kettler

Schwerin. . „Wir sind Außenseiter und werden bestimmt nicht zehn Möglichkeiten bekommen, das Spiel zu gewinnen. Aber wenn die Chance da ist, dann werden wir zupacken und versuchen, die Sensation zu schaffen“, sagt Felix Koslowski. Der Trainer von Volleyball-Bundesligist Schweriner SC hat genaue Vorstellungen, wie das Halbfinal-Hinspiel im europäischen CEV-Cup gegen den türkischen Top-Klub Galatasaray Istanbul heute Abend ablaufen könnte.

Und er will nichts dem Zufall überlassen: „Wir haben uns die letzten fünf Spiele der Türkinnen angesehen, um einen Eindruck zu gewinnen und mögliche Schwachstellen zu finden“, berichtet der Cheftrainer.

Besondere Motivations—Tricks wird der 31-Jährige bei seinem Team nicht anwenden. „Das muss ich nicht. Alle sind sich der großen Chance bewusst“, ist er überzeugt. „Das wichtigste ist jetzt, den Glauben zu wecken, dass wir den Schritt ins Finale auch machen können“, erklärt Koslowski.

Nach dem Halbfinal-Aus vor einem Jahr im europäischen Challenge Cup gegen das türkische Team BBSK Bursa will es der SSC in diesem Jahr besser machen und den ganz großen Coup landen: „Wir wollen ins europäische Finale kommen“, versichert Teammanager Michael Evers. Er hofft insbesondere auf eine ausverkaufte Palmberg-Arena: „Die Zuschauer und die Stimmung in der Halle können entscheidend für uns sein“, weiß Evers. „Galatasaray ist eine echt stabile Mannschaft und in der Ballannahme nur schwer aus dem Rhythmus zu bringen. Das A und O ist, von Anfang an aggressiv und gut aufzuschlagen“, sagt Denise Hanke nach Tagen intensiver Vorbereitung. Die Zuspielerin war vor zwei Jahren für eine Saison bei Eczasibasi Istanbul unter Vertrag, hat die türkische Liga, in der Top-Spielerinnen pro Saison rund 400000 Euro verdienen können, noch in guter Erinnerung.

Dass Galatasaray Istanbul in der türkischen Division 1 zuletzt drei Spiele in Serie verloren hat, ist für Koslowski kein Indiz für Schwäche: „In der Türkei spielen die ersten vier der Liga in den Play-off. Galatasaray ist Vierter, hat zehn Punkte Vorsprung und musste in der Meisterschaft nicht mehr alles geben.“

Der deutsche Volleyball-Rekordmeister geht mit Bestbesetzung in die Partie. Der Trainer hatte gesundheitlich angeschlagene Leistungsträgerinnen wie Veronika Hroncekova, Anja Brandt und Janine Völker beim abschließenden Meisterschafts-Vorrundenspiel in Wiesbaden, das der SSC mit 3:2 für sich entschied, geschont. Nationalspielerin Denise Hanke wurde nur teilweise eingesetzt. „Sie alle stehen für das Spiel gegen Galatasaray Istanbul zur Verfügung“, freut sich Koslowski.

• Internet-Livestream: ab 19.00 Uhr unter ndr.de/mv

Von Christian Lüsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Volleyball
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.