Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
SSC vor Personalentscheidungen für neue Saison

Schwerin SSC vor Personalentscheidungen für neue Saison

Während die Schweriner Volleyballerinnen mit der Nationalmannschaft neue Erfolge erringen, ist die Zukunft einiger bislang unklar.

Voriger Artikel
Heiß auf Kämpfe am Netz
Nächster Artikel
Koslowski nominiert sechs SSC-Spielerinnen

Maren Brinker - bleibt sie beim SSC?

Quelle: Cornelius Kettler

Schwerin. Beim 3:1-Sieg der Volleyballnationalspielerinnen im Testspiel vor der WM-Qualifikation gegen Ungarn war sie einmal mehr die Beste: Die Schwerinerin Maren Brinker überzeugte mit 13 Punkten vor 2149 Zuschauern am Freitag im Volleydome in Münster. Doch einen neuen Vertrag beim Heimatverein hat die 272-fache Nationalspielerin noch nicht unterschrieben, die noch in diesem Jahr heiraten will. Sorgen braucht sich Brinker kaum zu machen, denn National- und SSC-Coach Felix Koslowski hält offenbar große Stücke auf sie.

Neben Brinker hat Koslowski fünf weitere SSC-Spielerinnen in den Nationalkader berufen: Louisa Lippmann, Jennifer Geerties und Marie Schölzel, die noch gültige Verträge für die kommende Saison haben sowie Denise Hanke und Lenka Dürr, bei denen das nicht der Fall ist.

Hanke fühlt sich wohl in Schwerin und würde gerne noch eine Saison dranhängen. Mit Unterbrechungen ist sie insgesamt sieben Jahre beim SSC.

Lenka Dürr, gebürtige Allgäuerin, vermisst zwar ihre Berge, hat sich aber gut in der Landeshauptstadt eingelebt. „Das Gesamtpaket stimmt, aber ich bin auch eine Abenteuerin“,  erklärte sie. Spätestens bis zum Juni 2017 will sie sich entschieden haben.

Entschieden hat sich die 26-jährige US-Amerikanerin Ariel Gebhardt. Sie hatte bereits kurz nach Ende dieser Saison verkündet, dass sie  ihre Profikarriere beendet und in den Staaten ein zweites Mal zur Uni gehen will, nachdem sie bereits ein Maschinenbaustudium erfolgreich absolviert hat.

Weiter unklar ist, ob sich die beiden, derzeit in ihrer Heimat befindlichen US-Spielerinnen Alexa Dannemiller und Hannah Tapp bei den Mecklenburgerinnen bleiben; während Mittelblockerin Lauren Barfield bis 2018 gebunden ist. Entscheidungen zu treffen, sind auch für seit Dezember vergangenen Jahres erkrankte Anja Brandt und Lousiane Penha Souza Ziegler. Dass die  31-jährige Brasilianerin weiterhin beim SSC bleibt, gilt als unwahrscheinlich, nachdem sie mehrmals angedeutet hat, dass „die Heimat ruft“. Für Brandt, die seit 2009 beim Verein und damit „Dienstälteste“ ist, sollen dem Vernehmen nach andere Aufgaben gefunden werden.

Zuletzt gab SSC-Geschäftsführer Andreas Burkhardt bekannt, dass Elisa Lohmann einen  Anschlussvertrag beim aktuellen Deutschen Meister unterschrieben hat. Die 18-Jährige gebürtige Parchimerin wird auch nach ihrem Abitur für ein weiteres Jahr beim SSC bleiben und ihre Position als zweite Libera sowie Annahme-Aufgabe-Spezialistin behalten. 

Cornelius Kettler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schichtenprinzip
Sommertrend Layering: Prada schickte seine Models in Rollkragen, Bluse und Top über den Catwalk (Rollkragenpullover 540 Euro, Hemd 850 Euro, Top 390 Euro, Shorts 490 Euro, Gürtel 200 Euro).

Morgens ist es noch kalt, nachmittags im Sonnenschein dann recht warm: An Tagen mit solchem Wetter ist der Zwiebellook aus mehreren Kleidungsschichten besonders geeignet. Er ist zurzeit sogar ein Modetrend. Doch für dieses Layering gibt es ein paar Regeln.

mehr
Mehr aus Volleyball
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.