Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nachrichten Streit in Neuseeland über Maori-Begriffe in den Nachrichten
Nachrichten Streit in Neuseeland über Maori-Begriffe in den Nachrichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 01.12.2017
Die Sterne auf der Fahne Neuseelands stellen das Sternbild Kreuz des Südens dar.  Quelle: New Zealand Government
Anzeige
Wellington

In Neuseeland gibt es Streit über die Benutzung von Begriffen aus der Sprache der Maori-Ureinwohner in den Nachrichten. Maori Te Reo ist in Neuseeland ebenso wie Englisch offizielle Amtssprache.

Beim öffentlich-rechtlichen Sender Radio New Zealand (RNZ) gehen regelmäßig Beschwerden ein, wenn zum Beispiel im Wetterbericht nicht von „New Zealand“ die Rede ist, sondern von „Aotearoa“, wie der Pazifikstaat in der Maori-Sprache Te Reo heißt. Mit der Benutzung von Maori-Wörtern hatte vor zwei Jahren die Nachrichten-Moderatorin Kanoa Lloyd begonnen, die selbst Maori-Wurzeln hat. Die Südinsel des Pazifikstaats nennt sie nun Te Waipounamu, die Nordinsel Te Ika-a-Maui. Inzwischen haben das auch andere Journalisten übernommen. Bei der Frühstück-Sendung „Morning Report“ gehen pro Tag ein halbes Dutzend Protestschreiben ein. Viele beklagen sich über „Kauderwelsch“.

Radio New Zealand - das Gegenstück zur britischen BBC - weist die Kritik zurück. Chefredakteur Paul Thompson bezeichnete die Benutzung von Maori-Wörtern als „natürlichen Teil der Arbeit“. „Allgemein wird das von Zuschauern und Hörern gut aufgenommen.“ Von den etwa 600.000 Maori unter den 4,7 Millionen Neuseeländern sprechen etwa 130.000 fließend Te Reo.

dpa

Mehr zum Thema

Jeder dritte Schüler ist nichtdeutscher Herkunft/ Kreisausschuss bewilligt dennoch nur eine Stelle

28.11.2017

Kreisausschuss bewilligt nur eine Stelle pro Einrichtung/ An mancher Schule werden zwei benötigt

28.11.2017

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald bieten 270 Pflegefamilien fremden Kindern ein Zuhause

30.11.2017

Das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht könnte noch am Donnerstag einen Schlussstrich unter den seit Jahren schwelenden Machtkampf beim Discounter ziehen. Es geht um Macht und viel Geld.

12.04.2018

Wie viel ist der Käuferschutz beim Online-Bezahldienst Paypal in der Praxis wert? Ein BGH-Urteil stärkt die Rechte des Verkäufers. Der Kunde bleibt aus Sicht der Richter dennoch König. Verbraucherschützer sehen das anders.

12.04.2018
Nachrichten Nach Todesschüssen auf Polizei - Lebenslange Haft für „Reichsbürger“

Im Morgengrauen schießt er auf Beamte einer Spezialeinheit. Ein Polizist stirbt, zwei weitere werden verletzt. Für seine Tat hat der „Reichsbürger“ aus Mittelfranken jetzt seine Strafe bekommen.

28.03.2018
Anzeige