Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Erdogan für Referendum über EU-Beitritt

Wegen Todesstrafe Erdogan für Referendum über EU-Beitritt

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt ein weiteres Referendum über den Beitritt zur Europäischen Union (EU). Dies könne nach der für den 16.

Voriger Artikel
„Dealmaker“ Trump zieht die Notbremse: Abstimmung abgesagt
Nächster Artikel
Uhren sind vorgestellt - Sommerzeit begann planmäßig

Erdogan betonte, er werde auch internationale Konsequenzen für die von ihm favorisierte Wiedereinführung der Todesstrafe akzeptieren.

Quelle: Kayhan Ozer

Istanbul. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt ein weiteres Referendum über den Beitritt zur Europäischen Union (EU).

Dies könne nach der für den 16. April geplanten Volksabstimmung über das von ihm favorisierte Präsidialsystem stattfinden, zitierte ihn die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. „Danach können wir entscheiden, ob wir ein Referendum auch über die (Beitritts-)Verhandlungen wollen, und was immer das Volk entscheidet, werden wir befolgen“, sagte Erdogan bei einer Konferenz in Antalya.

Zuvor hatte Erdogan betont, er werde auch internationale Konsequenzen für die von ihm favorisierte Wiedereinführung der Todesstrafe akzeptieren. Wenn die EU erkläre, für eine Türkei mit Todesstrafe sei in der Union kein Platz, sei dies so, sagte Erdogan in Antalya. Er werde eine Entscheidung des Parlaments für die Todesstrafe bestätigen.

Nach dem gescheiterten Putschversuch im Juni 2016 hat Erdogan mehrfach die Wiedereinführung der Todesstrafe ins Spiel gebracht. Die EU hat deutlich gemacht, dass der Beitrittsprozess der Türkei damit beendet wäre.

Das Nato-Mitglied Türkei ist seit 1999 Kandidat für den EU-Beitritt, seit 2005 wird darüber offiziell verhandelt. Geografisch gesehen zählen weit über 90 Prozent des Staatsgebietes der Türkei zu Asien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neue Nazi-Vergleiche
Trotz heftiger Proteste aus der EU zieht Erdogan immer wieder Nazi-Vergleiche.

Die Stimmung zwischen Berlin und Ankara heizt sich auf höchster Ebene weiter auf. Nazi-Vergleiche aus der Türkei müssten „ohne Wenn und Aber“ aufhören, sagt die Kanzlerin. Ihre Mahnung an Erdogan lässt sich nur als neue Eskalationsstufe verstehen.

mehr
Mehr aus Thema des Tages
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.