Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft 11 000 Nord-Metaller im Warnstreik
Nachrichten Wirtschaft 11 000 Nord-Metaller im Warnstreik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.01.2018

. Die IG Metall Küste hat gestern ihre Warnstreiks in den norddeutschen Bundesländern nochmals ausgeweitet. Rund 11 500 Beschäftigte aus mehr als 70 Betrieben legten vorübergehend ihre Arbeit nieder und beteiligten sich an Demonstrationen und Protestaktionen, teilte die IG Metall Küste mit. Der Schwerpunkt an diesem letzten Tag der ersten Warnstreik-Welle lag in Schleswig-Holstein, wo 7100 Beschäftigte aus 40 Betrieben an den Warnstreiks teilnahmen. Allein 1200 Beschäftigte nahmen laut Gewerkschaft bei ThyssenKrupp Marine Systems in Kiel teil; bei der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft waren es 620.

In Hamburg beteiligten sich rund 2000 Metaller an den Warnstreiks, in Bremerhaven und dem nordwestlichen Niedersachsen waren es jeweils rund 1000 und in Mecklenburg-Vorpommern 400. Damit hätten seit Anfang der Woche insgesamt rund 24 000 Beschäftigte aus 140 Betrieben für bis zu zweieinhalb Stunden die Arbeit niedergelegt. „Das war ein starker Auftakt“, sagte Meinhard Geiken, der Bezirksleiter der IG Metall Küste.

Die nächste Verhandlungsrunde zwischen IG Metall und Arbeitgebern an der Küste ist für den kommenden Donnerstag in Bremen angesetzt. Dazu werde die IG Metall erneut zu Warnstreiks aufrufen, kündigte Meinhard Geiken an. Bis dahin seien nur vereinzelte Aktionen geplant.

OZ

Fachmesse Opti in München zeigt neueste Modetrends

13.01.2018

Letztes deutsches VW-Kultauto rollte in Ostfriesland vom Band

13.01.2018

Die meisten Ports in MV melden Zuwächse / Auch die Nachbarn in Ost und West

13.01.2018
Anzeige