Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft 600 Millionen: Bund schnürt Paket für Bauern
Nachrichten Wirtschaft 600 Millionen: Bund schnürt Paket für Bauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.11.2016

. Die Bundesregierung will die Milchbauern einem Bericht zufolge mit einem Hilfspaket im Gesamtwert von fast 600 Millionen Euro unterstützen. Das Milchpaket stelle „weitere Liquidität zur Verfügung“ und unterstütze „den Weg der notwendigen Mengenbegrenzung“, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) der „Passauer Neuen Presse“. Die Begrenzung der Produktionsmenge habe bereits „zu einem Aufwärtstrend bei den Milchpreisen geführt“. Das Paket solle morgen beschlossen werden und bis Ende 2017 laufen.

Die Hilfen setzen auf zwei Maßnahmen: Zum einen sollten den betroffenen Agrarbetrieben natur- und marktbedingte Gewinnschwankungen nachträglich für drei zurückliegende Jahre bei der Steuer ausgeglichen werden. Zum anderen wolle die Bundesregierung ein neues Programm zur Liquiditätshilfe mit einem Volumen von 116 Millionen Euro für das Jahr 2017 auf den Weg bringen.

OZ

Mehr zum Thema

Vor vier Jahren setzte das MacBook Pro mit seinem exzellenten Retina-Display neue Maßstäbe im Laptopmarkt. Mit einem runderneuerten Modell will Apple mit einem alternativen Touch-Bedienkonzept punkten. Erste Eindrücke aus einem Praxistest.

09.11.2016
Greifswald Reformationswochenende: Von Luther bis Halloween - Der Bibel-Bestseller kommt neu in die Kirchen

Zum Reformationstag bekommen alle evangelischen Gemeinden in Vorpommern von der Nordkirche neue Altarbibeln geschenkt. Aber was war eigentlich falsch an den alten?

29.10.2016

Heute ist Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) ein Jahr im Amt / Im OZ-Interview zieht er Bilanz

01.11.2016

Zulieferer hoffen auf Aufträge beim Bau von Kreuzfahrtschiffen / Die meisten Arbeiten werden an Fremdfirmen vergeben

02.11.2016

Die Störzucht in Demmin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) hat ihr vorläufiges Ende gefunden. Die vor etwa zehn Jahren mit großem Aufsehen gestartete Kaviar-Anlage ist jetzt komplett leer geräumt.

02.11.2016

. Spannungen über die Investitionsbedingungen in China und Deutschland haben den Besuch von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (Foto/SPD) in Peking überschattet.

02.11.2016
Anzeige