Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Absturz des Pfunds reißt Loch in den EU-Haushalt
Nachrichten Wirtschaft Absturz des Pfunds reißt Loch in den EU-Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 19.10.2016
Anzeige
Brüssel

Der Kursverfall des Pfunds nach dem Brexit-Votum hat im Haushalt der Europäischen Union ein Loch von 1,8 Milliarden Euro aufgerissen. Die Zahl nannte das Büro des für den Haushalt zuständigen Berichterstatters im EU-Parlament, Jens Geier, am Dienstag in Brüssel.

Der Grund: Der britische Beitrag zu dem in Euro aufgestellten Haushalt wird in Pfund beglichen. Festgesetzt wurde der Betrag nach dem Kurs Ende 2015, wie Geier (SPD) erläuterte. Seit der Entscheidung der Briten für den Austritt im Juni habe die britische Währung aber gegenüber dem Euro mehr als zehn Prozent an Wert verloren. Folglich komme in Euro nicht der volle benötigte Betrag an.

Da der EU-Haushalt kein Defizit aufweisen dürfe, gebe es nun drei Möglichkeiten, sagte Geier: Die Briten müssten ihren Beitrag erhöhen, die anderen Länder müssten die Lücke füllen oder der Fehlbetrag müsse aus den Einnahmen der EU aus Strafzahlungen ausgeglichen werden. Die Entscheidung liege bei den Mitgliedsländern, sie müsse noch vor Jahresende fallen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Vergangenheit greift an nach dem britischen Außenminister und Brexit-Befürworter Boris Johnson. Ein unveröffentlichter Gastbeitrag aus der Zeit kurz vor seiner Positionierung für Brexit belegt, seine kritische Haltung diesem gegenüber.

17.10.2016

Ceta steht auf der Kippe. Drei EU-Länder haben noch immer Probleme mit dem Freihandelsabkommen mit Kanada. Nun tickt die Uhr.

19.10.2016

Ein rezeptpflichtiges Arzneimittel kostet in Deutschland überall gleich viel. Egal ob man es in einer ausländischen Versandapotheke oder in einer Apotheke vor Ort kauft. Nach einem EuGH-Urteil steht die Preisbindung in ihrer aktuellen Form auf der Kippe.

20.10.2016

Das Eigenheim in Deutschland wird immer teurer. Eine Studie zeigt: Der Preisanstieg hat sich weiter beschleunigt. Und der Boom beschränkt sich längst nicht mehr nur auf die Metropolen.

18.10.2016

Easyjet und der British-Airways-Dachkonzern IAG hatten bereits reagieren müssen - nun ist es auch für den Konkurrenten Ryanair so weit. Wie stark lässt der einbrechende Pfund-Kurs die Gewinne der Fluggesellschaften wegen des Brexits wirklich schrumpfen?

19.10.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 18.10.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

18.10.2016
Anzeige