Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Ärztepräsident plädiert für mehr Medizin-Studienplätze

Warnung vor Mediziner-Mangel Ärztepräsident plädiert für mehr Medizin-Studienplätze

Die deutsche Ärzteschaft dringt auf eine Ausweitung des Studienangebots für Mediziner.

Voriger Artikel
IG Metall und Arbeitgeber einigen sich im Südwesten
Nächster Artikel
München ist wieder deutsche Stau-Hauptstadt

Anatomie-Hörsaal an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Quelle: Waltraud Grubitzsch

Berlin. Die deutsche Ärzteschaft dringt auf eine Ausweitung des Studienangebots für Mediziner. Ärztekammerpräsident Frank Ulrich Montgomery sagte der „Heilbronner Stimme“, es seien mindestens zehn Prozent mehr Studienplätze vonnöten.

„Immer mehr Bewerber müssen sich um immer weniger Studienplätze in der Humanmedizin bemühen“, sagte Montgomery. 45 000 Bewerbern stünden gerade einmal 9 000 Studienplätze zur Verfügung, obwohl Ärztinnen und Ärzte in Klinik und Praxis händeringend gesucht werden. Allein in den alten Bundesländern habe es 1990 noch 12 000 Plätze gegeben. Heute seien es 10 000 im gesamten Bundesgebiet.

Darüber hinaus müssten Medizinstudierende stärker an die Allgemeinmedizin beziehungsweise an die hausärztliche Tätigkeit herangeführt werden, forderte der Präsident der Bundesärztekammer weiter. Dafür müssten an allen medizinischen Fakultäten in Deutschland Lehrstühle für Allgemeinmedizin eingerichtet werden.

Der Ärztemangel werde sich verschärfen, wenn nicht gegengesteuert werde, warnte Montgomery. Die Gesellschaft altere, auch das Durchschnittsalter der Ärzteschaft. Fast jeder vierte niedergelassene Arzt plane, in den nächsten fünf Jahren seine Praxis aufzugeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Teterow
In einem Reinraum des Unternehmens Miltenyi Biotec werden Adsorber produziert. Die Biotech-Firma hat gemeinsam mit den Unikliniken Rostock und Greifswald ein Projekt gestartet, mit dem Impfstoffe gegen Tumore entwickelt werden sollen.

Das Teterower Unternehmen Miltenyi Biotec kooperiert mit den Uni-Kliniken Rostock und Greifswald. In drei Jahren soll mit einer klinischen Studie begonnen werden.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.