Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Agrarminister wollen sich gegen Schweinepest wappnen
Nachrichten Wirtschaft Agrarminister wollen sich gegen Schweinepest wappnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.09.2017
Lüneburg

. Die Agrarminister des Bundes und der Länder wollen sich gemeinsam gegen ein mögliches Einschleppen der Afrikanischen Schweinepest nach Deutschland wappnen. Bei ihrer Herbstkonferenz in Lüneburg beschlossen sie zudem zu prüfen, wie Landwirte bei Ernteausfällen durch Frost- oder Hochwasserschäden besser abgesichert werden können.

Die umstrittene geplante Änderung der EU-Ökoverordnung für Bioprodukte lehnten die Ressortchefs allerdings ab, sagte Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) gestern zum Abschluss der dreitägigen Konferenz. Die EU-Verordnung soll ab 2020 einheitlichere Standards für den Anbau und Import von Bioprodukten vorgeben. Die Reform bringe für die Ökobauern Belastungen und mehr Bürokratie mit sich, sagte Meyer.

Mecklenburg-Vorpommerns Ressortchef Till Backhaus (SPD) warnte eindringlich vor dem Näherrücken der Afrikanischen Schweinepest, die sich derzeit von Ost- und Mitteleuropa ausbreitet.

Sie könnte 21000 Schweinehalter in Deutschland treffen. „Es ist dringend notwendig, die Wildschweinbestände drastisch zu reduzieren“, sagte er. Zudem sei Aufklärung nötig, damit nicht Menschen die Seuche einschleppten. Der Bund plant den Angaben zufolge eine gemeinsame Übung für den Ernstfall.

OZ

Ab Montag rollt der Verkehr / Schäden sind immens / Bahnen fordern Millionen

30.09.2017

Neue Partner für die Madsack Mediengruppe: Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) beliefert ab dem 1. Oktober das Redaktionsnetz Westfalen (u.a.

30.09.2017

Rückruf in den USA wird für den Konzern immer teurer

30.09.2017