Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Air Berlin: Pang wollte Fristverlängerung

Berlin/Parchim Air Berlin: Pang wollte Fristverlängerung

. Der Geschäftsführer der chinesischen Betreibergesellschaft des Flughafens Parchim, Jonathan Pang, hat im Bieterwettstreit um die insolvente Fluggesellschaft ...

Berlin/Parchim. . Der Geschäftsführer der chinesischen Betreibergesellschaft des Flughafens Parchim, Jonathan Pang, hat im Bieterwettstreit um die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin eine Fristverlängerung beantragt. Der Rechtsanwalt Helmut Naujoks, der das Unternehmen vertritt, erklärte, Pang hatte um einen Aufschub bis 22.

September gebeten. Air Berlin lässt sich darauf jedoch nicht ein, hieß es.

Die Angebote für die Airline mussten bis gestern um 14 Uhr beim Insolvenzverwalter eingereicht werden. Pang hatte bis zu diesem Zeitpunkt kein Kaufangebot für die Airline abgegeben. Die Entscheidung über den Zuschlag für die Air Berlin soll am 25. September fallen. Naujoks begründete Pangs Bitte um Fristverlängerung damit, dass es längere Zeit dauere, die Vertragsunterlagen ins Chinesische zu übersetzen. Air Berlin betonte jedoch stets, den Verkauf möglichst schnell abschließen zu wollen. Denn der Flugbetrieb wird nur noch durch einen Kredit des Bundes aufrechterhalten.

Für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin liegen Kaufangebote mehrerer Bieter vor. „Das rege Investoreninteresse spricht für Air Berlin“, teilte Vorstandschef Thomas Winkelmann gestern nach Ende der Bieterfrist mit. Die Namen der Bieter oder Details der Angebote nannte er nicht.

„Wir werden nun bei der Prüfung darauf achten, die bestmöglichen Lösungen für das Unternehmen und die Mitarbeiter zu erreichen“, kündigte Winkelmann an. Die Gläubiger sollen am 21. September beraten, vier Tage später soll der Aufsichtsrat über die Zukunft der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft sowie ihrer mehr als 8000 Beschäftigten entscheiden. Air Berlin hatte Mitte August Insolvenz angemeldet, nachdem der Großaktionär Etihad weitere Finanzspritzen für die defizitäre Airline ausgeschlossen hatte.

B. Sander/b. Fraune

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Die „Halberstadt“ macht nach ihrer Reise nach Vietnam wieder im Rostocker Überseehafen fest.

Vor 45 Jahren gerieten Rostocker Seeleute in Haiphong in den Vietnamkrieg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.