Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Air Berlin und Condor streichen Freigetränke auf Europastrecken
Nachrichten Wirtschaft Air Berlin und Condor streichen Freigetränke auf Europastrecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 07.08.2016
Anzeige
Berlin

Die Fluggesellschaften Air Berlin und Condor halten auf Europaflügen künftig die Hand auf, wenn es um Essen und Trinken an Bord geht. Air Berlin kündigte am Freitag ein neues „Buy-on-Board“-Konzept für die Economy Class an.

Auf der Kurz- und Mittelstrecke kosten Essen und Trinken künftig Geld, die Umstellung ist noch für dieses Jahr geplant. Die Thomas-Cook-Tochter Condor gab bekannt, dass Economy-Gäste außer auf der Langstrecke nur noch bis Ende Oktober Wasser, Kaffee und Tee umsonst erhalten. Für andere Getränke und Essen verlangt Condor schon bisher Geld. Zuerst hatte die Fachzeitschrift „fvw“ über die Änderung berichtet.

Bei der mit roten Zahlen kämpfenden Air Berlin ist die Neuerung Teil eines größeren Konzepts: Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft baut ihr Essensangebot an Bord aus und will noch 2016 eine Business Class innerhalb Europas einführen. Auf der Kurz- und Mittelstrecke soll die erste Sitzreihe den Business-Kunden vorbehalten sein. Dazu gehören etwa ein freier Mittelsitz wie bei der Lufthansa, bevorzugtes Einchecken, mehr Freigepäck, der Vortritt beim Betreten des Flugzeugs - sowie kostenlose Speisen und Getränke an Bord.

„Wir befinden uns am Anfang eines tiefgreifenden Wandlungsprozesses, an dessen Ende eine neue, erstarkte Air Berlin stehen wird“, sagte Pichler. Air Berlin arbeitet als wichtiger Zubringer für die arabische Fluglinie Etihad, die gut 29 Prozent der Air-Berlin-Aktien besitzt und die seit Jahren angeschlagene deutsche Fluglinie mit frischem Geld in der Luft hält.

dpa

Mehr zum Thema

Die Terrorgefahr schlägt sich auch auf das Geschäft der Lufthansa nieder. Manche Passagiere scheinen verunsichert - und die Konzernspitze meidet eine konkrete Gewinnprognose für das Jahr.

03.08.2016

Ob der neue Hauptstadtflughafen BER wie geplant Ende 2017 eröffnet wird, steht weiterhin in den Sternen. Doch immerhin kann nun weitergebaut werden - denn Brüssel gibt grünes Licht für eine neue Milliardenhilfe aus Steuergeldern.

04.08.2016

Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sorgt für viel Zuversicht. Sparen scheint den Bundesbürgern deshalb zurzeit weniger wichtig als den meisten anderen Europäern. Stattdessen geben sie ihr Geld lieber für Kleidung und Reisen aus. Nur der Terror macht Angst.

08.08.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 5.08.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

05.08.2016

Mit einer Kaufprämie soll der Absatz von Elektroautos in Schwung gebracht werden. Die Fahrzeuge sind aber immer noch Ladenhüter. VDA-Chef Wissmann ist dennoch weiter zuversichtlich.

07.08.2016

Zu hausgemachten Problemen und schwächelnden Märkten kommt die Angst vor Terroranschlägen und die Sorge vor einem Brexit. An der Börse wird die Aktie des Modekonzerns Boss am Freitag trotzdem gekauft.

07.08.2016
Anzeige