Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Air Berlin widerspricht: Probleme in Tegel nicht gelöst
Nachrichten Wirtschaft Air Berlin widerspricht: Probleme in Tegel nicht gelöst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 14.05.2017
„Nach wie vor ist zu wenig Personal vor Ort, so dass unsere Passagiere noch immer mit Verspätungen rechnen müssen“, sagt ein Air-Berlin-Sprecher. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Berlin

Air Berlin hat der Darstellung des Dienstleisters Aeroground widersprochen, die Probleme mit der Abfertigung am Flughafen Berlin-Tegel seien gelöst. „Nach wie vor ist zu wenig Personal vor Ort, so dass unsere Passagiere noch immer mit Verspätungen rechnen müssen.“

Das sagte ein Air-Berlin-Sprecher. Aeroground hatte die Abfertigung in Tegel Ende März übernommen, danach klappte die Gepäckbeförderung nicht mehr reibungslos. Air Berlin hatte mitgeteilt, Mitarbeiter der Fluggesellschaft aus der Verwaltung und anderen Bereichen würden freiwillig am Flughafen aushelfen. Je acht Mitarbeiter täglich betreuten Passagiere und beteiligten sich am Crew-Transport und an der Abfertigung, hieß es.

dpa

Viele Bundesbürger könnten darüber lange Geschichten erzählen: Die Telefonzelle als ein besonderer Ort, an dem Gespräche in Vertrautheit geführt, über Lebenswege und Vieles mehr gesprochen wurde. Doch das Digitale hat die Fernsprecher längst eingeholt.

14.05.2017

Die Billigung der neuen Sparmaßnahmen ist Voraussetzung für weitere Hilfen seitens der Gläubiger des Landes. Griechenland braucht im Juli mehr als sieben Milliarden Euro, um nicht pleite zu gehen.

14.05.2017
Wirtschaft Kein klassisches Ticket mehr - Bahnchef kündigt Ende der Fahrkarte an

Ziel ist, dass der Zug über das Handy eines Passagiers erkennen kann, dass dieser eingestiegen ist. Die nötige WLAN-Infrastruktur existiert bereits.

14.05.2017
Anzeige