Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Airbags: BMW ruft 120 000 Autos zurück
Nachrichten Wirtschaft Airbags: BMW ruft 120 000 Autos zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 28.05.2016

. BMW ruft in den USA 120000 Fahrzeuge mit Takata-Airbags vorsorglich zurück. Bei dem vorsorglichen Rückruf gehe es um BMW X5 und X6 der Baujahre 2006 bis 2011, sagte ein BMW-Sprecher gestern. Die Fahrzeuge sollten in den kommenden Monaten in die Werkstatt. In Autos anderer Hersteller hätten Takata-Airbags falsch ausgelöst, bei BMW sei noch nichts passiert. Die mangelhaften Airbags des japanischen Zulieferers Takata sind seit Jahren schon berüchtigt in der Autobranche. Betroffen sind fast alle großen Autobauer.

So hatte Daimler vor einer Woche mitgeteilt, seine Rückrufe in den USA und Kanada ausweiten zu müssen. Dabei geht es um 200000 Fahrzeuge, bei denen Beifahrer-Front-Airbags defekt sein könnten. Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA hatte Anfang Mai den Rückruf weiterer bis zu 40 Millionen Takata-Airbags angeordnet.

OZ

Mehr zum Thema

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

26.05.2016

Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef Erwin Sellering (SPD) erklärt im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG seinen Reformeifer der letzten Jahre, der nicht nur auf Gegenliebe stößt.

23.05.2016

Als Preisträgerin in Residence gestaltet die norwegische Violinistin Vilde Frang 18 Konzerte der Festspiele MV

26.05.2016

Sie sollen Schlecker mit illegalen Absprachen um Millionen betrogen haben

28.05.2016

„Smartphone und Strandkorb“ statt „Laptop und Lederhose“ – Nordosten hat Potenzial

28.05.2016

. Wirtschaftswachstum und Beschäftigungsplus der zurückliegenden Jahre haben Kreise und Städte in MV im Bundesvergleich kaum nach vorn gebracht.

28.05.2016
Anzeige