Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Aktionäre stimmen Milliardenfusion auf Biermarkt zu
Nachrichten Wirtschaft Aktionäre stimmen Milliardenfusion auf Biermarkt zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 28.09.2016
Anzeige
Leuven/London

Der weltgrößte Braukonzern Anheuser-Busch Inbev ist bei der Milliarden-Übernahme des Rivalen SABMiller am Ziel. Die Aktionäre beider Unternehmen stimmten dem rund 79 Milliarden britische Pfund (91,3 Mrd Euro) schweren Geschäft zu, wie die Konzerne bekanntgaben.

Damit ist der Weg für den größten Zusammenschluss in der britischen Unternehmensgeschichte frei: Vom 10. Oktober an soll die Fusion endgültig umgesetzt werden. AB Inbev war bereits vor dem SABMiller-Kauf der weltgrößte Bierkonzern. In Deutschland besitzt das Unternehmen Marken wie Beck's, Diebels, Franziskaner, Hasseröder oder Löwenbräu. Interessant ist SABMiller (Miller, Foster's) für die Belgier vor allem wegen der starken Präsenz in Schwellenländern insbesondere in Afrika.

Wegen der Fusion werden weltweit rund 3 Prozent aller Jobs überflüssig, wie AB Inbev bereits mitgeteilt hatte. Dies entspricht nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg etwa 5500 Stellen. Die wichtigsten behördlichen Genehmigungen für den Zusammenschluss lagen bereits vor. Allerdings mussten beide Unternehmen zunächst mehrere Marken verkaufen, um Auflagen etwa der EU-Kommission zu erfüllen.

dpa

Mehr zum Thema

Weltmeister Tyson Fury hat den Kampf gegen Wladimir Klitschko erneut abgesagt. Schon ein erster Termin war im Juli geplatzt. Wird es je einen Rückkampf geben?

25.09.2016

Rund 40 000 Menschen arbeiten europaweit für Institutionen der Europäischen Union. Der Weg bis zum EU-Beamten-Posten in Brüssel ist steinig. Deutsche Absolventen scheuen ihn mehr als Studenten aus anderen Mitgliedsstaaten. Zu Recht?

27.09.2016

Karierte Tischdecken und billiger Fusel in Korbflaschen war gestern. Wein muss man ernst nehmen, finden die Hersteller des Chianti Classico. Zum 300. Geburtstag von Italiens ältestem Weinanbaugebiet feiern sie die Tradition - und kämpfen gegen ein Imageproblem.

02.11.2016

Deutschlands Großbanken sind angeschlagen. Anleger sind verunsichert. Droht eine neue Bankenkrise? Arbeitet Berlin an einem Rettungsplan für die Deutsche Bank? Das Bundesfinanzministerium dementiert. Und Konzernchef Cryan wehrt sich gegen die anhaltenden Spekulationen.

28.09.2016

Um dem Unternehmen Aufträge zu sichern, sollen sie geschmiert haben: Acht Ex-Manager von Schaeffler standen in Schweinfurt vor Gericht, ihr ehemaliger Arbeitgeber wollte Schadenersatz von ihnen. Doch der Zulieferer kassierte eine Niederlage.

29.09.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 28.09.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

28.09.2016
Anzeige