Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Aldi erhöht Preise für Milch kräftig
Nachrichten Wirtschaft Aldi erhöht Preise für Milch kräftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 03.11.2016

. Für Frischmilch der untersten Preislage zeichnet sich ein kräftiger Preisanstieg im deutschen Lebensmittelhandel ab. Die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd haben den Preis für fettarme Frischmilch um 18 auf 60 Cent je Liter angehoben. Das ergab eine Stichprobe bei Aldi Süd gestern. Der Preis legte damit um knapp 43 Prozent zu.

Bei frischer Vollmilch stieg der Preis um 19 auf 65 Cent je Liter – 41 Prozent mehr als bisher. Das Schwesterunternehmen Aldi Nord bestätigte die höheren Preise für diese Produkte. Auch einige andere Produkte wie Bio-Milch und Kräuterquark wurden bei Aldi Süd teurer. Ebenso stieg der Preis für H-Milch, wie Aldi Süd bestätigte.

Der 1. November ist Stichtag für neue Halbjahresverträge zwischen Molkereien und Handelskonzernen für Trinkmilch sowie eine Reihe von Milchprodukten in unteren Preislagen. An den Aldi-Preisen orientieren sich üblicherweise auch die Supermarkt-Riesen. Daher wird erwartet, dass weitere Lebensmittelhändler mitziehen werden.

Unterdessen hat die Bundesregierung gestern das Hilfspaket für Milchbauern mit einem Volumen von fast 600 Millionen Euro bis Ende 2017 genehmigt.

OZ

Firmen in MV stellen mehr Ältere ein / Behörden starten Umschulungsoffensive

03.11.2016

Bislang landen in Frankfurt kaum Billigflieger / Betreiber Fraport will das ändern

03.11.2016

. Mit der Forderung nach einer Rente mit 71 haben die „Wirtschaftsweisen“ die Debatte um die geplante Rentenreform angeheizt.

03.11.2016
Anzeige