Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Amazon: Verdi ruft zu Streiks auf
Nachrichten Wirtschaft Amazon: Verdi ruft zu Streiks auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.04.2014

Nach einer mehrmonatigen Ruhepause hat die Gewerkschaft Verdi die Streiks beim US-Versandhändler Amazon wieder aufgenommen. Gestern waren die Beschäftigten des Standorts Leipzig zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Amazon nannte keine Zahlen, erklärte jedoch: „Die überwältigende Mehrheit unserer Beschäftigten ist diesem Aufruf nicht gefolgt, sondern hat regulär gearbeitet.“ Es habe „keinerlei Verzögerung“ bei der Zustellung von Paketen gegeben.

Mit dem ersten Streik in diesem Jahr reagierte Verdi auf Aussagen des Amazon-Managements von vergangener Woche, wonach Tarifverhandlungen weiter strikt abgelehnt werden. Zuletzt hatte Verdi das Weihnachtsgeschäft bei Amazon in Leipzig und im nordhessischen Bad Hersfeld bestreikt. „Sollte Amazon weiter Verhandlungen ablehnen, werden wir deutschland- und europaweit kämpfen“, kündigte Verdi-Sprecher Thomas Schneider an. Deutschland ist für Amazon der größte Markt außerhalb der USA, vor Japan und Großbritannien. Weltweit beschäftigt der Händler 117 000 Mitarbeiter.



OZ

„Ich liebe Brücken“, bekennt Magnus Heunicke. Der Sozialdemokrat, 39 Jahre alt, ist seit acht Wochen neuer dänischer Verkehrsminister.

01.04.2014

Unternehmen hoffen auf ein Ende der Beitragspflicht. Kammern winken ab.

01.04.2014

Die Lufthansa steuert mit vollem Schub in einen bislang beispiellosen Arbeitskampf. Wegen des Streiks ihrer Piloten stellt sie den Flugbetrieb ab Mittwoch für drei Tage nahezu ein.

01.04.2014
Anzeige