Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Amazon verklagt Betriebsrat am Arbeitsgericht
Nachrichten Wirtschaft Amazon verklagt Betriebsrat am Arbeitsgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.03.2013
Fulda

Amazon wollte diese Verträge bis Ende März verlängern. Doch der Betriebsrat verweigerte seine Zustimmung.

Ein Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Fulda verlief gestern ergebnislos. Die 65 Leiharbeiter dürfen bei Amazon weiterarbeiten. Die Richterin Christine Schwarz erklärte, allein der Dringlichkeitsantrag von Amazon berechtige die Firma zur Weiterbeschäftigung. Rechtsanwalt Markus Pfeifenberger, der den Betriebsrat vertritt, sagte: „Der Verleiher ist aus Sicht des Betriebsrates unseriös.“ Aufgrund einer ARD-Dokumentation war Trenkwalder in den Fokus der Behörden geraten. Die Zentrale in München teilte mit, die Zeitarbeiter unterstützten Amazon im Ostergeschäft. Ab April werde man mehr als die Hälfte von ihnen in eine befristete Festanstellung übernehmen.

OZ

Die IG Metall Küste hat gestern in Rostock ihre Tarifforderungen an die Arbeitgeber von Nordmetall übergeben. Die Gewerkschaft will für die 140 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Norddeutschland Einkommensverbesserungen von 5,5 Prozent durchsetzen.

19.03.2013

Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat eine Beförderungsrunde von Beamten bei der Telekom gestoppt. Das Gericht erklärte die Beförderung von 2700 Beamten, die seit der Privatisierung der Bundespost vor rund 20 Jahren von der Telekom beschäftigt werden, für unwirksam.

19.03.2013

Kurz vor einer neuen Verhandlungsrunde macht die Eisenbahngewerkschaft EVG Druck. Sie fordert 6,5 Prozent mehr Lohn. Die Proteste legten bundesweit Stellwerke lahm.

19.03.2013