Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Apple stellt neues Einsteiger-iPhone vor
Nachrichten Wirtschaft Apple stellt neues Einsteiger-iPhone vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 21.03.2016
Was stellt Apple-Chef Tim Cook (Archivbild) heute vor? Wir berichten im Liveticker über die Keynote. Quelle: John G. Mabanglo / Dpa
Anzeige
Cupertino

Bisher verlangt Apple für neue iPhone-Modelle mindestens 600 Euro, meistens 700 Euro und mehr. Das ändert sich heute: Das Unternehmen hat am Abend (deutscher Zeit) das iPhone SE vorgestellt, das neue Einsteigermodell des Unternehmens. Im Gegensatz zum iPhone 6s und 6s Plus hat es einen nur vier Zoll großen Bildschirm und wird in den USA mit einem 16 Gigabyte großen Speicher nur 399 Dollar kosten.

Zeit für einen Nachfolger

Apple nannte mehrere Gründe für das neue Modell: Das iPhone 5s habe sich im vergangenen Jahr mehr als 30 Millionen Mal verkauft. Viele Menschen wollten kein großes Smartphone, und das iPhone 5s sei für viele das erste iPhone überhaupt. Das Modell wurde aber bereits 2013 vorgestellt. Die Technik entspricht also nicht mehr dem aktuellen Stand. Es wurde Zeit für einen Nachfolger.

Das iPhone SE war deshalb erwartet worden. Der Preis ist trotzdem eine Überraschung. Es ist das erste Einsteigermodell des Unternehmens, das einen Großteil der Technik der aktuellen iPhone-Generation enthält und trotzdem von Apple bereits für 399 Dollar angeboten wird. In Deutschland soll das Smartphone 489 Euro (mit 16 Gigabyte Speicher) und 589 Euro (mit 64 Gigabyte Speicher) kosten.

Das kleine iPad Pro kommt

Außerdem bringt Apple eine kleinere Variante des iPad Pro auf den Markt. Im Gegensatz zum großen Bruder (12,9 Zoll) hat es einen 9,7 Zoll großen Bildschirm, kann aber ebenfalls mit einem Stift (iPen) bedient werden. In Deutschland wird Apples neues Tablet je nach Speichergröße zwischen 689 Euro (32 GB) und 1049 Euro (256 GB) kosten. Für die LTE-Version verlangt das Unternehmen zwischen 839 und 1199 Euro.

Der Liveticker zum Nachlesen: Apple stellt iPhone SE und ein kleines iPad Pro vor

OZ

Anzeige