Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Arbeiter zerstören Maschinen aus Protest gegen Schließung
Nachrichten Wirtschaft Arbeiter zerstören Maschinen aus Protest gegen Schließung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 12.05.2017
Mitarbeiter des französischen Autozulieferer GM&S zerstörten in La Souterraine Produktionsmittel und Maschinen aus Protest gegen die drohende Schließung ihres Unternehmens. Quelle: Pascal Lachenaud
Anzeige
Paris

Aus Protest gegen die drohende Schließung haben Mitarbeiter eines französischen Autozulieferers Maschinen zerstört. Außerdem verkündeten sie, dass sie die Fabrik mit Gasflaschen und Benzinkanistern „vermint“ hätten.

„Wir sind am Ende“, sagte der Gewerkschafter Patrick Brun dem Sender BFMTV. „Wir wollen Lösungen.“ Das Unternehmen GM&S mit rund 280 Mitarbeitern im zentralfranzösischen La Souterraine nördlich von Limoges steht laut Medienberichten seit einigen Monaten unter Insolvenzverwaltung.

„Wenn wir liquidiert werden, wird kein Werkzeug die Fabrik verlassen,“ sagte ein weiterer Gewerkschafter zu BFMTV. Die zwei Maschinen wurden bereits am Donnerstag zerstört, wie der Sender France Bleu berichtete. Die Gewerkschaften fordern von den Autoherstellern PSA und Renault ein Entgegenkommen zur Rettung des Zulieferers. „Man muss uns die Wahrheit sagen“, so Patrick Brun. „Entweder gibt es ein Projekt zum Neubeginn, oder wir gehen direkt auf die Liquidierung zu.“

In Frankreich kommt es bei Sozialkonflikten häufiger zu ruppigen Protestaktionen - so wurden in der Vergangenheit schon mal Manager als Geiseln genommen, einem Air-France-Manager rissen Demonstranten 2015 das Hemd in Fetzen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Limousine war nur das Vorspiel: Wirklich spannend wird der Generationswechsel beim 5er BMW erst mit dem Touring. Der Kombi ist in Deutschland die mit Abstand wichtigste Modellvariante. Ab Juni zeigt sich der Bayer deshalb auch wieder von seiner einladenden Seite.

10.05.2017

Die Hauptversammlung des französischen Autobauers PSA befasst sich heute mit der Finanzierung des Opel-Kaufs vom US-Konzern General Motors.

10.05.2017

Geht Volkswagen offen mit Ermittlungsergebnissen zur Diesel-Affäre um? Viele Aktionäre sind unzufrieden - die Aufklärung geht ihnen nicht weit genug. Manche Manager wollen den Skandal vermutlich hinter sich lassen. Das könnte schwierig werden.

10.05.2017

Podcasts gibt es in Deutschland schon lange. Nach einer ersten Welle Mitte der 2000er Jahre kommen sie jetzt zurück und professionalisieren sich. Angestoßen haben das auch Olli Schulz und Jan Böhmermann.

12.05.2017
Musik Eurovision Stoff Contest - Was die Kleiderwahl beim ESC verrät

Gerade einmal drei Minuten darf ein Lied beim Eurovision Song Contest lang sein. Wer in so kurzer Zeit Stimmen einsammeln will, braucht neben der richtigen Stimme auch die passende Optik. Ein Blick auf den ESC-Kleider-Jahrgang 2017.

12.05.2017

Am Frankfurter Flughafen sollen ab Ende Oktober noch mehr Flieger starten und landen dürfen als bislang.

12.05.2017
Anzeige