Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Arbeitgeberverbände reichen Klagen gegen Metall-Streiks ein
Nachrichten Wirtschaft Arbeitgeberverbände reichen Klagen gegen Metall-Streiks ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:50 01.03.2018
Warnstreiks in der der Metall- und Elektroindustrie. Quelle: Lino Mirgeler
Anzeige
Frankfurt/Main

Im festgefahrenen Tarifkonflikt der deutschen Metall- und Elektroindustrie wollen die Arbeitgeber vor Gericht ziehen. Schon am Dienstag hatte der Verband aus Sachsen am Sitz der IG Metall in Frankfurt geklagt.

Am Mittwoch haben nun die regionalen Verbände aus Bayern, Berlin und Brandenburg auf Schadenersatz gerichtete Klagen bei den Arbeitsgerichten in München und Frankfurt am Main eingereicht, wie sie selbst mitteilten.

Der Dachverband Gesamtmetall geht nach Angaben eines Sprechers davon aus, dass sämtliche 13 Tarifverbände vor Gericht ziehen werden. Es handelt sich um Klagen im so genannten Hauptsacheverfahren, die voraussichtlich erst deutlich nach der noch ausstehenden Tarifeinigung verhandelt werden könnten. Einstweilige Verfügungen gegen die am späten Dienstagabend begonnenen Tagesstreiks wurden zunächst nicht beantragt.

Die Arbeitgeber halten die Forderung der Gewerkschaft nach einem Teillohnausgleich für bestimmte Berufsgruppen bei einer Arbeitszeitverkürzung für rechtswidrig, weil damit andere Teilzeitbeschäftigte diskriminiert würden. Streiks, die sich auf ein rechtswidriges Ziel richten, seien selbst rechtswidrig. Im sächsischen Fall monieren die Arbeitgeber nach dpa-Informationen zudem Formfehler und eine Verletzung der Friedenspflicht.

dpa

Mehr zum Thema

Im Metall-Tarifkonflikt wird nun doch erstmal wieder verhandelt. Bei einer Marathonsitzung in Stuttgart suchen IG Metall und Arbeitgeber nach Kompromissen. Die Gewerkschaft hat ein Drohszenario aufgebaut.

25.02.2018

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie streben Gewerkschaft und Arbeitgeber doch noch eine Lösung am Verhandlungstisch an.

26.01.2018
Wirtschaft Nach Abbruch der Gespräche - IG Metall greift zu Tages-Warnstreiks

Klagen vor dem Arbeitsgericht und Streiks mit bis zu 24 Stunden Dauer - in der Metall-Tarifrunde wird zunehmend mit härteren Bandagen gekämpft. Das könnte ziemlich teuer werden.

27.02.2018

Die Deutschen werden sich aus Sicht des Handels auch 2018 mehr gönnen als im Vorjahr.

31.01.2018

Samsung profitiert kräftig von der starken Nachfrage nach Speicherchips. Erneut verzeichnet der Apple-Rivale deswegen im Schlussquartal 2017 ein Rekordergebnis. Auch im ersten Quartal scheint der Bedarf an Speicherbauteilen nicht nachzulassen.

31.01.2018

Die IG-Metall lässt auf den Konflikt ankommen: Schon in der Nacht legten Beschäftigte in Werken in Baden-Württemberg und Bremen ihre Arbeit nieder. Die Streikwelle werden sie bis zum Wochenende fortsetzen. Die Arbeitgeber könnte mit einer Klage gegen die Warnstreiks vorgehen.

31.01.2018
Anzeige