Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Arbeitsmarktforscher: 960 000 freie Stellen in Deutschland
Nachrichten Wirtschaft Arbeitsmarktforscher: 960 000 freie Stellen in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 09.11.2016
Anzeige
Nürnberg

Deutschlands Unternehmen suchen derzeit so viele neue Mitarbeiter wie selten zuvor. So habe es im dritten Quartal 961 200 offene Stellen gegeben - und damit 9 Prozent mehr als vor einem Jahr, teilte das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mit.

Es beruft sich dabei auf eine Befragung von bundesweit 9000 Unternehmen. Die Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit untersucht dabei das gesamte Stellenangebot, also auch jene freien Stellen, die den Arbeitsagenturen nicht gemeldet wurden.

Die prozentual stärkste Steigerung gab es zuletzt im Baugewerbe. Dort waren im dritten Quartal 93 000 Jobs unbesetzt; vor einem Jahr waren es nur 66 000 gewesen.

Im Vergleich zum zweiten Quartal sank die Zahl offener Stellen jedoch um 24 000. Nach IAB-Einschätzung hatte dies hauptsächlich saisonale Gründe. Im Vorjahr war dieser Rückgang allerdings wesentlich schwächer ausgefallen.

dpa

Mehr zum Thema

Die solide Entwicklung am amerikanischen Arbeitsmarkt hat auch im Oktober angehalten.

06.11.2016

Anfang der Woche werden kritische Journalisten der „Cumhuriyet“ festgenommen, nun sind Abgeordnete der pro-kurdischen HPD dran. Die Partei warnt vor einem „Ende der Demokratie in der Türkei“. Erdogans Regierung sieht Probleme ganz woanders: Nämlich in Deutschland.

04.11.2016

Ingenieure sind heiß umworben. In Deutschland sind sie so rar, dass immer mehr Posten unbesetzt bleiben. Besonders Behörden finden nur schwer qualifizierte Bewerber. Teils wäre Geld für Sanierungen da. Allein: Es fehlen die Planer.

07.11.2016

In einem Schadenersatzprozess im VW-Abgasskandal hat das Landgericht Paderborn den ehemaligen Konzernchef Martin Winterkorn als Zeugen geladen.

08.11.2016

Was tun, um die zunehmende Zahl stark übergewichtiger Menschen in den Griff zu bekommen? Die DAK-Gesundheit verlangt eine bessere Therapie - und deren Aufnahme in die Regelversorgung.

08.11.2016
Wirtschaft Zukunft von Kaiser’s Tengelmann - Rewe lässt Klage ruhen

Wende im Fall der angeschlagenen Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann: Offenbar will Rewe seine Beschwerde gegen die Ministererlaubnis auf Eis legen. Gute Nachrichten für die mehr als 15.000 Beschäftigten.

08.11.2016
Anzeige