Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Aufbruchstimmung bei Wismar Pellets

Wismar Aufbruchstimmung bei Wismar Pellets

Beim Wismarer Holzverarbeiter Wismar Pellets (früher German Pellets) herrscht Aufbruchstimmung: Zum 20.

Voriger Artikel
New Yorker Schlusskurse am 2.06.2016
Nächster Artikel
Bundesbank sieht deutsche Wirtschaft vor stabilem Aufschwung

Verarbeitungshallen und Silos vom Wismar Pellets- Werk in der Hansestadt.

Quelle: Jens Büttner/dpa

Wismar. Beim Wismarer Holzverarbeiter Wismar Pellets (früher German Pellets) herrscht Aufbruchstimmung: Zum 20. Juni soll die Insolvenzphase abgeschlossen und das Unternehmen endgültig auf den neuen Eigentümer, den US-Finanzinvestor Metropolitan Equity Partners (MEP), übergehen. Zu dem Stichtag sollen dann auch die Verträge der verbliebenen 56 Mitarbeiter am Standort Wismar unterzeichnet sein, hieß es gestern bei einer Mitgliederversammlung der auch für die Holzbranche zuständigen Gewerkschaft IG Metall.

Die Stimmung unter den knapp 30 Teilnehmern war überwiegend positiv. Die neuen Eigentümer hätten Millioneninvestitionen angekündigt, nachdem der Standort unter dem früheren Inhaber Peter Leibold zuletzt offenbar heruntergewirtschaftet worden war. Bis September soll etwa das Kesselhaus, in dem die Wärme zum Trocknen der Holzpellets erzeugt wird, für 1,5 Millionen Euro saniert werden.

Derzeit laufe die Produktion auf etwa einem Drittel der Kapazität, die zu Spitzenzeiten erreicht wurde.

Zudem sei den Mitarbeitern zugesichert worden, dass sich ihre Vertragsbedingungen zumindest nicht verschlechtern würden, hieß es. Die bislang rechtlich umstrittenen Regelungen bei Urlaub, Feiertags- und Schichtarbeit sollen nachgebessert werden. Nach Schätzungen der IG Metall könnte alleine dies mehrere hundert Euro zusätzlich im Jahr bedeuten. Bei German Pellets gab es keinen Betriebsrat, nur wenige Mitarbeiter waren gewerkschaftlich organisiert, daher gab es bislang kaum Gegenwehr. Inzwischen sind laut IG Metall 60 Prozent der Mitarbeiter Mitglieder.

Allerdings verdienen die Wismarer Beschäftigten nach eigener Aussage weiterhin etwa 40 Prozent weniger als die Beschäftigten der früheren German-Pellets-Werke im Westen. Der Bezirksbevollmächtigte der IG Metall für Wismar, Maik Schwaß, riet den Beschäftigten jedoch davon ab, in nächster Zeit Forderungen nach höheren Löhnen zu stellen: „Die Missstände stammen aus der Zeit von Peter Leibold, da kann der neue Eigentümer nichts dafür.“ Langfristig müsse aber ein angemessener Lohn das Ziel sein.

Die neuen Geschäftsführer Thomas Kresser und Michael Heßing, die MEP bei Wismar Pellets eingesetzt hat, haben bei der Belegschaft einen positiven Eindruck hinterlassen. Heßing ist Geschäftsführer der Beteiligungsgesellschaft Herzwert im bayrischen Gräfelfing, die laut eigener Internetseite umfangreiche Erfahrungen bei der Sanierung von mittelständischen Unternehmen hat.

Es gab allerdings auch Misstöne: Drei der zehn gekündigten Mitarbeiter aus der Produktion berichteten von erfolglosen Versuchen, in der Region einen gut bezahlten neuen Job zu finden. Im Rahmen der Übernahmeverhandlungen sei ihnen noch zugesichert worden, dass alle in der Produktion Beschäftigten übernommen würden.

Nicht vertreten waren die rund 90 gekündigten Mitarbeiter aus der Verwaltung. Einige von ihnen seien an anderen Standorten der früheren German-Pellets-Gruppe untergekommen. Etwa 20 soll Ex-Firmenchef Leibold mitgenommen haben – womöglich wolle er ein neues Unternehmen aufbauen, hieß es.

Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Europas unbequemer Partner Erdogan droht und wettert. Doch in der Flüchtlingskrise gibt nicht nur Ankara Anlass zur Sorge. Aus Nordafrika brechen Migranten weiter in klapprigen Kähnen nach Europa auf.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.