Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Aufsichtsrat ist Männerdomäne

Frankfurt/Main Aufsichtsrat ist Männerdomäne

In Dax-Konzernen nur eine Frau an der Spitze des Gremiums

Voriger Artikel
Deutlich weniger Diesel verkauft
Nächster Artikel
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet

Einzige Aufsichtsrats- Chefin in einem Dax-Konzern: Simone Bagel-Trah von Henkel.

Quelle: Foto: Federico Gambarini/dpa

Frankfurt/Main. . Die Aufsichtsräte deutscher Top-Konzerne sind nach Ansicht von Aktionärsvertretern trotz Frauenquote nach wie vor zu sehr von Männern dominiert. „Selbst bei den Gremien, die das 30-Prozent-Ziel einhalten, werden die wirklich machtvollen Positionen, also die Mitgliedschaften respektive Vorsitze in Ausschüssen oder gar die Posten als Aufsichtsratschef, in der Regel von Männern besetzt“, sagte Jella Benner-Heinacher, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), gestern in Frankfurt.

Seit Anfang 2016 müssen die etwa 100 größten börsennotierten und voll mitbestimmungspflichtigen Unternehmen in Deutschland mindestens 30 Prozent der Posten in ihren Kontrollgremien mit Frauen besetzen. In den Aufsichtsräten der 30 Konzerne im Deutschen Aktienindex liegt der Frauenanteil nach DSW-Berechnungen derzeit bei 31,9 Prozent.

Allerdings führe nur in einem Dax-Konzern eine Frau den Aufsichtsrat:  Simone Bagel-Trah beim Klebstoff- und Waschmittelhersteller Henkel. In den Ausschüssen der Dax-Aufsichtsräte, die wichtige Entscheidungen vorbereiten, sind der DSW zufolge 80 Prozent der Mitglieder männlich. „Damit nicht genug: Oft sitzen in den verschiedenen Ausschüssen auch immer dieselben Personen“, monierte Benner-Heinacher.

Lukrativ ist die Tätigkeit durchaus. Für das Geschäftsjahr 2016 überwiesen die 30 Dax-Konzerne ihren Aufsichtsräten rund 83,4 Millionen Euro, zehn Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Bezüge der Vorsitzenden lagen dabei im Schnitt bei gut 362 000 Euro – Spitzenreiter: Paul Achleitner von der Deutschen Bank mit 800000 Euro. Ein ordentliches Mitglied kam im Schnitt auf knapp 114 000 Euro.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bluttat in Las Vegas
Fassungslosigkeit: Der 64 Jahre alte Schütze hatte den Ermittlern zufolge mit einer automatischen Waffe in das Publikum eines Konzertes gefeuert.

Die Bluttat von Las Vegas gehört zu den entsetzlichsten Massenmorden, die die USA je erlebt haben. Erschwinglichkeit und Menschenmassen machen die Stadt zu einem der verwundbarsten weichen Ziele der Welt. Wird hier jetzt alles anders werden?

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.