Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Aufsichtsrats-Sondersitzung zu Stellenabbau bei Bombardier
Nachrichten Wirtschaft Aufsichtsrats-Sondersitzung zu Stellenabbau bei Bombardier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 14.11.2016
Anzeige
Hennigsdorf

In einer Sondersitzung berät der Aufsichtsrat des Bahntechnikherstellers Bombardier Transportation am Dienstag über die Zukunft der Unternehmensstandorte.

Es gehe um Informationen über den Umbau des Konzerns und den damit verbundenen Stellenabbau, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag auf Anfrage. Beschlüsse seien nicht zu erwarten.

Zum kanadischen Bombardier-Konzern gehört außer der Bahn- auch eine Flugzeugsparte. Mitte Oktober hatte das Unternehmen angekündigt, bis Ende 2018 in Produktion und Verwaltung weltweit rund 7500 Stellen zu streichen, davon etwa 5000 im Bahnsektor. In welchem Umfang die deutschen Werke betroffen sein sollen, blieb offen. In einem ersten Schritt hatte Bombardier Transportation in diesem Jahr rund 1400 Stellen in Deutschland abgebaut.

Die Sitzung in Hennigsdorf bei Berlin wurde auf Initiative der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat einberufen, sagte eine Sprecherin der Industriegewerkschaft Metall. Zu Beginn des Treffens wollen 200 Beschäftigte aus den Bombardier-Standorten Hennigsdorf, Kassel, Braunschweig, Bautzen, Görlitz, Mannheim und Siegen für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstrieren.

dpa

Mehr zum Thema

Wie können sich Fußball-Weltmeister für ein Pflichtspiel gegen Amateure vor einer Minikulisse motivieren? Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Plan für die Partie in San Marino parat: volle Konzentration, keine Arroganz - und so viele Tore wie möglich.

11.11.2016

Ohne Torrekord, aber mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten überwintert die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Der Bremer Serge Gnabry feiert ein starkes Debüt im DFB-Dress mit drei Toren.

12.11.2016
Fußball Papstbesuch statt Taktiktafel - Löw will historischen Italien-Hattrick

So locker und privat sieht man die Weltmeister nur selten: Die Nationalspieler lassen den Fußball ruhen und machen auf Touristen. Nach dem ungewöhnlichen Rom-Abstecher inklusive MannequinChallenge soll eine Bestmarke gegen einen alten Angstgegner geknackt werden.

14.11.2016

Hoffnungsschimmer für Griechenland: Die Wirtschaft ist wieder gewachsen. Athen muss aber noch viele Probleme lösen. Kontrolleure prüfen den Werdegang der Reformen.

15.11.2016
Wirtschaft Verfall der Strompreise - RWE schafft nur noch Mini-Gewinn

Der erfolgreiche Börsengang der Tochter Innogy soll dem kriselnden RWE-Konzern neuen Schwung bringen. Vorerst sehen die Zahlen aber weiter düster aus: Im bisherigen Jahresverlauf schaffte das Essener Großunternehmen unter dem Strich ganze elf Millionen Euro Gewinn.

15.11.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.11.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

14.11.2016
Anzeige