Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Auktion: Brezeln von William und Kate
Nachrichten Wirtschaft Auktion: Brezeln von William und Kate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 10.11.2017
Der britische Prinz William und seine Frau Herzogin Kate probierten sich im Sommer als Brezelbäcker. Quelle: Thomas Kienzle
Anzeige
Mannheim

Die von Prinz William (35) und Herzogin Kate (35) in Heidelberg geknoteten Brezeln werden vom 27. November an für einen guten Zweck versteigert. Die Aktion dauere bis zum 10. Dezember, teilte Radio Regenbogen am Freitag in Mannheim mit.

Zum Verzehr sind die Teigwaren aber nicht geeignet: Der durch die „Körperwelten“-Ausstellung bekannte Mediziner Gunther von Hagens (72) habe die Brezeln plastiniert und damit für viele Jahre haltbar gemacht, sagte eine Sprecherin des Senders. Buckingham Palace sei über die Aktion informiert worden. William und Kate waren im Juli bei einem Deutschland-Besuch auch in Heidelberg.

Plastinieren ist vor allem ein Verfahren zur Konservierung von Tierkadavern und Menschenleichen. Kunststoff ersetzt dabei Fette und Flüssigkeiten. „Wir haben Wasser und Fett den Brezeln entzogen und durch Silikon ersetzt“, sagte von Hagens' Ehefrau Angelina Whalley.

Der Sender versteigert die Brezeln im Rahmen seiner Aktion „Kinder unter dem Regenbogen“. Die Organisation unterstützt seit fast 20 Jahren bedürftige Kinder, deren Familien und helfende Institutionen.

dpa

Mehr zum Thema

Der Drogenmissbrauch in der späten Weimarer Republik soll in den kommenden Staffeln eine größere Rolle in der Erfolgsserie spielen. Nicht nur bei diesem Thema ähnele die Gesellschaft der Zwanzigerjahre der heutigen, sagt Tom Tykwer

06.11.2017

Der Erfinder der Musik-Tauschbörse Napster und frühere Präsident von Facebook, Sean Parker, warnt vor den Folgen der Nutzung Sozialer Medien.

10.11.2017

Kein Mensch wisse, was Facebook mit den Gehirnen unserer Kinder macht, warnt Sean Parker. Soziale Medien seien darauf ausgelegt, Schwächen der menschlichen Psyche auszunutzen, sagt der Ex-Facebook-Präsident, der mit dem Unternehmen reich geworden war.

10.11.2017

Eine Stunde Stillstand am Hamburger Flughafen: Aus einer Abschiebe-Unterkunft am Airport flüchtet ein abgelehnter Asylbewerber und löst damit einen größeren Einsatz der Bundespolizei aus. Es war nicht das erste Mal, dass jemand von dort verschwand.

10.11.2017

Die Bundesagentur für Arbeit hat erneut einen hohen Überschuss erzielt - und rechnet angesichts der guten Konjunktur auch 2018 mit einem Plus. Forderungen nach einer Beitragssenkung werden lauter.

10.11.2017

Berliner Siemens-Betriebsräte sowie die IG Metall haben das Management aufgefordert, keine Werke in Berlin zu schließen oder Teile zu verlagern.

10.11.2017
Anzeige