Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Autokonzern PSA wächst dank Opel-Übernahme kräftig
Nachrichten Wirtschaft Autokonzern PSA wächst dank Opel-Übernahme kräftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 25.10.2017
PSA-Chef Carlos Tavares hatte kürzlich kritisiert, dass viele Strukturen bei Opel nicht schlank genug seien. Quelle: Arne Dedert
Anzeige
Paris

Der französische Autobauer PSA hat im dritten Quartal dank der Übernahme von Opel ein starkes Wachstum verbucht.

Die Umsätze von Juli bis Ende September schnellten im Vergleich zum Vorjahr um 31,4 Prozent auf rund 15 Milliarden Euro nach oben, wie das Unternehmen mitteilte.

Der französische Hersteller hatte Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall zum 1. August für 1,3 Milliarden Euro vom US-Autobauer General Motors übernommen.

Doch auch ohne das zusätzliche Geschäft durch Opel konnten die Franzosen mit ihren Marken Peugeot, Citroën und DS die Erlöse im dritten Quartal um 11,6 Prozent steigern.

Dabei profitierte der Hersteller von neuen Modellen und legte beim Absatz und Marktanteil in wichtigen Regionen wie Europa, Teilen Asiens und Südamerika zu. Wie in Frankreich üblich und erlaubt, veröffentlichte PSA keine Gewinnzahlen für das dritte Quartal.

Im November wird ein erster Sanierungsplan für den seit Jahren defizitären Autobauer Opel erwartet - dieser soll 100 Tage nach der Übernahme im Sommer vorliegen.

PSA-Chef Carlos Tavares hatte kürzlich kritisiert, dass viele Strukturen bei Opel nicht schlank genug seien. Im Zuge der Übernahme kauft PSA gemeinsam mit der Großbank BNP Paribas auch die zugehörige Finanzierungssparte von GM, hier haben die Unternehmen aber noch keinen Vollzug gemeldet.

Erst am Dienstag hatte der französische Wettbewerber Renault ein starkes Wachstum berichtet. Besonders hoch war die Nachfrage in Amerika und Asien. Insgesamt stieg der Umsatz zwischen Juli und Ende September um 15,9 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro.

dpa

Mehr zum Thema

Die Aufregung um die Kartellvorwürfe gegen deutsche Autobauer hat sich weitgehend gelegt, da wagt sich plötzlich Daimler aus der Deckung - ein bisschen jedenfalls. Und BMW bekommt Besuch.

20.10.2017

BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur Aufklärung beizutragen.

21.10.2017

Fahnder der EU-Kommission haben wegen des Kartellverdachts in der deutschen Autoindustrie weitere Durchsuchungsaktionen gestartet.

23.10.2017

Auf den Anzeigetafeln der Berliner Flughäfen wird es nach dem Ende der Air Berlin wohl nur vorübergehend leerer. Vor allem Billigflieger werden sich auf die Lücken im Flugplan stürzen, erwartet ein Experte.

25.10.2017

Der Deutsche Comedypreis steht nicht gerade im Ruf, viel Neues zu bieten. Oft überreichen sich Jahr für Jahr die selben Leute die Auszeichnungen. In diesem Jahr probiert sich die Verleihung an einer Verjüngung. Den Überraschungsmoment schafft aber ein Altbekannter.

25.10.2017
Wirtschaft «Beginner gegen Gewinner» - Jokos Alleingang - Klaas verdient mit

Kann er es alleine? Natürlich, sagt Joko Winterscheidt. Er sei immer für den klassischen Unterhaltungspart im Duett mit Klaas Heufer-Umlauf zuständig gewesen. Nun macht er die Solo-Show.

25.10.2017
Anzeige