Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft BMW i3 vor allem im Ausland nachgefragt
Nachrichten Wirtschaft BMW i3 vor allem im Ausland nachgefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 26.10.2017
BMW i3-Elektroautos auf dem Dach des Los Angeles Police Departments in Los Angeles, USA. Quelle: Nick Ut
Leipzig

BMW verkauft nur einen kleinen Teil seiner E-Autos in Deutschland. Mehr als 22 200 der elektrisch betriebenen Kleinwagen aus der i3-Reihe wurden von Januar bis September weltweit ausgeliefert, wie eine BMW-Sprecherin mitteilte. Davon gingen demnach nur gut 3100 nach Deutschland.

Die größten Absatzmärkte für den in Leipzig gefertigten i3 waren in diesem Jahr bislang Norwegen, die USA, Deutschland und Großbritannien. Am Donnerstag sollte in Leipzig der 100 000. BMW i3 vom Band gehen.

Das elektrisch betriebene Modell wird seit 2013 in der Messestadt gefertigt. Rund 7000 der i3-Kleinwagen waren nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) Anfang des Jahres auf Deutschlands Straßen unterwegs - ein Plus von mehr als 50 Prozent im Vergleich zu Januar 2016. Den jüngsten KBA-Zahlen zufolge sind in Deutschland 46 Millionen Autos zugelassen.

Die Verkaufszahlen des i3 entwickelten sich sehr erfreulich, erklärte die BMW-Sprecherin. Heute sei es der weltweit meistverkaufte Kleinwagen der Premium-Klasse mit reinem E-Antrieb. Jedes dritte elektrifizierte Auto, das BMW verkaufe, sei ein i3. Im Gesamtabsatz von BMW spielt der i3 aber bislang eine geringe Rolle. Von Januar bis September verkaufte der Münchner Konzern nach eigenen Angaben rund 1,8 Millionen Autos weltweit.

Bis 2025 will BMW 25 elektrifizierte Modelle anbieten, darunter 12 vollelektrische und 13 Plug-in-Hybride. Insgesamt gab es zu Beginn des Jahres in Deutschland rund 34 000 Autos mit reinem Elektro-Antrieb.

dpa

Mehr zum Thema

Fahnder der EU-Kommission haben wegen des Kartellverdachts in der deutschen Autoindustrie weitere Durchsuchungsaktionen gestartet.

23.10.2017

Aller guten Dinge sind drei: Nach Mokka X und Crossland X bringt Opel nun den Grandland X an den Start. Der bislang größte Crossover aus Rüsselsheim sieht zwar rustikaler als seine Geschwister aus, ist aber eher für den Alltag gemacht als für das Abenteuer.

25.10.2017

Ob Frankfurt, Paris, Detroit oder Schanghai - die Tokyo Motor Show hat große Konkurrenz. Dennoch ist Japan weiter ein wichtiger Markt, weswegen Konzerne wie Volkswagen Toyota und Co. in deren Heimat Paroli bieten. Amerikas „Big Three„ dagegen fehlen.

25.10.2017
Wirtschaft Einigung im Tarifstreit - Keine Streiks bei der Postbank

Mögliche Streiks bei der Postbank sind vom Tisch. Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank hat sich das Unternehmen mit der Gewerkschaft Verdi geeinigt.

26.10.2017

Mögliche Streiks bei der Postbank sind vom Tisch. Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank hat sich das Unternehmen mit der Gewerkschaft Verdi geeinigt.

26.10.2017

Die Verbraucher in Deutschland sind weiter in Kauflaune. Die Konjunktur läuft rund, die wenigsten machen sich Sorgen um ihren Arbeitsplatz. Trotzdem verschlechtert sich das GfK-Konsumklima zum zweiten Mal in Folge leicht.

26.10.2017