Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Backhaus: Kormorane um 1000 Brutpaare verringern
Nachrichten Wirtschaft Backhaus: Kormorane um 1000 Brutpaare verringern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:55 08.03.2016

. Landes-Agrarminister Till Backhaus (SPD) strebt mit den Binnenfischern eine Verringerung der Kormoran-Brutpaare an. „Man kann ohne weiteres 1000 Brutpaare rausnehmen, ohne dass die Population gefährdet ist“, sagte Backhaus gestern auf der Jahrestagung der Binnenfischer in Waren an der Müritz. Fischer klagen seit Jahren über wachsende Verluste durch die fischfressenden Vögel. Eine Studie zeige nun, dass Kormorane auch in küstennahen Gewässern wie dem Stettiner Haff deutliche Schäden unter der Fischpopulation anrichteten. Der Bestand der „Fischräuber“ wird im Nordosten mit bis zu 14000 Brutpaaren in großen Kolonien angegeben.

Durch den Tourismus sei die wirtschaftliche Lage der 220 Binnenfischer aber weitgehend stabil, erklärte Backhaus. Nur vom Fang könne kein Fischer mehr leben, sagte Verbandspräsident Ulrich Paetsch. „Unsere Arbeit hängt immer mehr von der touristischen Saison ab“, sagte er. Beispiele seien Vermietung von Ferienwohnungen, Fischgastronomie.

Weil die Karpfenzucht in Brandenburg und Sachsen auch von den Ländern gefördert wird, forderte Paetsch eine ähnliche Hilfe für MV. Backhaus gab keine Zusage.

OZ

. Zum Auftakt der nächsten Tarifrunde erwartet die IG Metall Küste mindestens 1000 Demonstranten am Verhandlungsort in Oldenburg.

08.03.2016

. Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE will wegen starker Kundenverluste nach offiziell unbestätigten Berichten etwa 2500 Jobs bei seiner britischen Tochter Npower abbauen.

08.03.2016

. Die Österreichische Post trennt sich von ihrem deutschen Sorgenkind trans-o-flex.

08.03.2016
Anzeige