Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bafin: Pensionskassen ächzen immer stärker unter Zinstief
Nachrichten Wirtschaft Bafin: Pensionskassen ächzen immer stärker unter Zinstief
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 03.05.2018
Der Chef der Versicherungsaufsicht, Frank Grund. Quelle: Ute Grabowsky/photothek.net/bafin
Anzeige
Frankfurt/Main

Das Zinstief wird für Pensionskassen nach Einschätzung von Deutschlands oberstem Versicherungsaufseher Frank Grund zu einer ernstzunehmenden Bedrohung.

„Die Lage ist heute noch ernster als vor zwei Jahren. Und wenn die Zinsen auf dem aktuellen Niveau bleiben, wird sie sich noch weiter verschärfen“, sagte der Chef der Versicherungsaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) laut Redetext in Frankfurt.

„Ohne zusätzliches Kapital von außen werden einige Pensionskassen nicht mehr ihre vollen Leistungen erbringen können“, sagte Grund. Die Niedrigzinsphase drückt die Erträge der Anbieter.

Somit wird es für sie immer schwieriger, die oft hohen Garantiezinsen zu erfüllen, die vor Jahren zugesagt wurden. Im schlimmsten Fall drohen Leistungskürzungen bei Betriebsrenten.

dpa

Mehr zum Thema

Nach 6 kommt 1: Am 11. Mai wird in Hamburg das neue Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises getauft. Die neue „Mein Schiff 1“ ist 20 Meter länger als ihre Schwestern. Das bietet der Reederei Platz für einige Neuerungen - unter anderem für Sport und einen besonderen Roboter.

02.05.2018

Digitalkonzerne machen in Europa riesige Geschäfte, zahlen mangels physischer Präsenz aber weniger Steuern als andere Firmen. Bei den EU-Finanzministern herrscht Streit: Soll die EU vorpreschen oder erst auf eine internationale Lösung mit den Amerikanern drängen?

02.05.2018

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit der Türkei tiefer in den sogenannten Ramschbereich herabgestuft.

03.05.2018

Die Kult-Modemarke Bench ist pleite. Der Mutterkonzern mit Sitz in Manchester nannte als Gründe unter anderen den schwierigen Einzelhandelsmarkt in Großbritannien sowie Währungs- und Logistikprobleme.

03.05.2018

Die USA und China drohen sich gegenseitig mit milliardenschweren Strafzöllen. Um zu verhandeln, schickt Donald Trump seine wichtigsten Wirtschaftsberater nach Peking. Wird eine Eskalation verhindert?

04.05.2018

Am 3. Mai ist Tag der Pressefreiheit. Es ist kein Tag zum Feiern. Weltweit steht es schlecht um sie, in manchen Ländern hat sich die Situation sogar verschlimmert, selbst in Europa.

04.05.2018
Anzeige