Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bahn-Fernzüge im Januar zu mehr als 80 Prozent pünktlich
Nachrichten Wirtschaft Bahn-Fernzüge im Januar zu mehr als 80 Prozent pünktlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 13.02.2017
Die Bahn definiert Züge noch als pünktlich, die weniger als sechs Minuten Verspätung haben. Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Berlin

Die Deutsche Bahn hat ihre Pünktlichkeitsquote im Fernverkehr zu Jahresbeginn bei über 80 Prozent gehalten.

Der Anteil pünktlicher Fernzüge lag nach der Bahn-Statistik im Januar im Durchschnitt bei 82,3 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte.

Das war ein etwas schlechterer Wert als im Dezember (83,0 Prozent), aber deutlich besser als im Januar 2016, damals betrug die Quote 76,9 Prozent.

Der Jahresdurchschnitt 2016 lag bei 78,9 Prozent. Die Bahn definiert Züge noch als pünktlich, die weniger als sechs Minuten Verspätung haben.

Einen besseren Start ins Jahr verhinderte das Sturmtief „Egon“. Es führte am 13. Januar zu zahlreichen Streckensperrungen und Verspätungen. Vorübergehend musste die Höchstgeschwindigkeit der ICE auf 200 Kilometer pro Stunde begrenzt werden.

Sonst fahren diese Züge je nach Strecke maximal 230 bis 300 km/h. Im Regionalverkehr kam die Bahn im Januar auf 94,8 Prozent pünktliche Züge. Im Vormonat waren es 95,1 Prozent, im Vorjahresmonat 94,9 Prozent.

dpa

Mehr zum Thema

Ein Auto baucht Pflege. Besitzer, die es draußen an der Straße parken, sollten ihrem Fahrzeug regelmäßig Beachtung schenken. Das gilt aber auch, wenn sie verreisen wollen.

10.02.2017

Die Grünen fordern anlässlich der Suche nach einem neuen Bahnchef eine Strukturreform bei der Deutschen Bahn.

10.02.2017

Es ist eine wichtige Frage: Bringt die umstrittene Pkw-Maut wirklich genug frisches Geld herein? Gegensätzliche Gutachten sorgen für neue Diskussionen - und setzen die „Mautmacher“ unter Erklärungsdruck.

10.02.2017

VW-Konzernchef Matthias Müller hat am Montag die Mitarbeiter in einem Brief dazu aufgerufen, sich durch die aktuellen Konflikte im Unternehmen nicht verunsichern zu lassen. Ein erstes Gespräch zwischen Betriebsrat und Markenvorstand im Streit um den Zukunftspakt blieb offenbar ohne Ergebnis.

13.02.2017

Die Wirtschaft im Euroraum wird nach Einschätzung der EU-Kommission im laufenden Jahr stärker wachsen als zunächst angenommen.

13.02.2017

Es sind natürlich nicht die wichtigen Probleme. Aber das erste Stück der Lasagne ist nun mal schwierig aus der Form zu bekommen. Und der Strunk von Erdbeeren lässt sich schwer entfernen. Für solche Alltagsärgernisse gibt es neue Küchengeräte. Wir stellen sie vor.

13.02.2017
Anzeige